OnePlus One im Unboxing-Teaser mit Steve Kondik

Geschrieben von

OnePlus One

Das OnePlus One könnte eines der besten Smartphones diesen Jahres werden, sollten all die angeteaserten Versprechen des gleichnamigen StartUps wirklich der Wahrheit entsprechen. Nun legt das Unternehmen mit einem weiteren Teaser nach, aber dieses Mal mit prominenter Unterstützung: Steve „Cyanogen“ Kondik packt das Gerät aus.

Der chinesische Hersteller Oppo ist sehr ambitioniert in Europa auf den Markt gekommen mit einem Smartphone, das wirklich beeindrucken konnte. Verarbeitung, Leistung und Materialien sind eindeutig Oberklasse und das Unternehmen macht auch so weiter. Obwohl das Find 7 aktuell das Flaggschiff ist, hatte zuvor das Oppo N1 volle Aufmerksamkeit erhalten, da es nicht nur innovative Ansätze wie das O-Touch getaufte Panel auf der Rückseite oder die schwenkbare Kamera besaß. Nein, es war das erste Smartphone mit vorinstalliertem CyanogenMod. Nun kommt mit dem OnePlus One langsam das zweite Smartphone auf den Markt und das Unternehmen hat nichts besseres zu tun, als einen neugierig machenden Teaser zu veröffentlichten.

Steve Kondik packt das OnePlus One aus

Und wer könnte besser zu einem Unboxing-Teaser eines CyanogenMod-Smartphones passen als Steve Kondik höchstpersönlich, der Urheber von CyanogenMod. Der gute Mann hat sein OnePlus One bereits erhalten und auch ausgepackt, was man kurzerhand auf Video festgehalten hat. Was zunächst auffällt sind viele kleinen Schachteln in einer großen Schachtel, was auf reichlich oder zumindest hochwertiges Zubehör schließen lässt. Das OnePlus One selbst ist freilich nicht zu sehen, schließlich soll es erst am 23. April offiziell vorgestellt werden und es handelt sich lediglich um einen Teaser. Da aber Steve Kondik auftritt, muss dieser wirklich von diesem Smartphone überzeugt sein.

Unterdessen hat das Unternehmen von Pete Lau den verbauten Prozessor näher spezifiziert. War bisher zunächst nur von einem Upgrade auf den Snapdragon 801 Quad-Core die Rede, ist nun die Wahl auf die Variante mit 2,5 GHz Takt bestätigt. Damit ist das OnePlus One rein von dem Leistungspotential auf Augenhöhe zum Galaxy S5, hat mit 3 GB RAM allerdings einen leichten Vorteil. Das angepasste CyanogenMod 11S wird seinen Teil dazu beitragen die Nase vorn zu haben.

Hat das OnePlus One eh schon: Bei einem Preis von unter 350 Euro in Europa kann die Konkurrenz einfach nicht gegenhalten.

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,414 Sekunden