OnePlus One: Neues CM 12S Update mit Ok OnePlus

Geschrieben von

Cyanogen OS 12 für OnePlus One

Seit einigen Tagen bekommt das OnePlus One sein überfälliges Update auf Android 5.0.2 Lollipop, welches in Form von CyanogenMod 12S verteilt wird. Allerdings wurde der Rollout anscheinend kurzfristig unterbrochen und nun wieder fortgesetzt aus einem Grund, der eventuell für manche verlockend sein könnte. Man kann das Android Smartphone nun per Stimme aufwecken.

Sprachsteuerung ist in den letzten Jahren zu einem großen Thema für diverse Smartphone-Hersteller geworden, ganz besonders bei Apple und Google. Beide Konzerne haben entsprechende Systeme in ihr jeweiliges Betriebssystem eingebaut und entwickeln diese stetig weiter. Nun macht jedoch ein Unternehmen bei dieser Sache mit, welches schon längst diese spezielle Funktion in sein Android Smartphone einbauen wollte: OnePlus. Deren noch immer aktuelles Flaggschiff-Modell bekommt nun ein eben solches Update spendiert.

OnePlus One wecken per Stimme

Gute zwei Monate sind OnePlus und Cyanogen Inc. mit dem Update für das OnePlus One im Verzug gewesen, aber vor knapp zwei Wochen wurde CyanogenMod 12S endlich auf die ersten Geräte ausgerollt. Mittendrin stoppte das Unternehmen das OTA-Update und nun hat Carl Pei, Mitgründer von OnePlus und Director of Global des Unternehmens verraten, was der Grund dafür war. Das Entwickler-Team hat ganz einfach die Sprachsteuerung „Ok OnePlus“ noch eingebaut, um das OnePlus One selbst aus dem Standby heraus aufzuwecken und das soll der Grund für die Verzögerung gewesen sein.

Man kann sich das in etwa so wie die Sprachsteuerung von Motorola vorstellen, bei welcher das Motorola Moto X in beiden Generationen die ganze Zeit auf die Stimme bzw. vielmehr den Aktivierungsbefehl lauscht. Bei Motorola hat das bestens funktioniert (zum Test), sodass die Erwartungen für das OnePlus One nicht gerade niedrig sind. Jedenfalls soll der Rollout von CyanogenMod 12S im Laufe dieser Woche fortgesetzt werden, wie Carl Pei via Twitter mitteilt. Wer sich das Update bereits geflasht hat – ob manuell oder automatisch per OTA – der bekommt ein entsprechendes zusätzliches Update spendiert.

Und auch hier gilt wieder: Der Rollout erfolgt in mehreren Wellen, sodass nicht jeder OnePlus One Besitzer sofort das Update erhält.

[Quelle: Carl Pei]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,438 Sekunden