OnePlus One vs. Apple iPhone 6

Geschrieben von

iPhone 6  vs OnePlus One

Während das OnePlus One bereits auf dem Markt ist wird der Branchenprimus Apple sein neustes Smartphone erst noch vorstellen. Die Präsentation des iPhone 6 wird frühestens für den 9. September erwartet, dennoch schicken wir das Apple-Smartphone schon jetzt in den Vergleich gegen das Gerät mit CyanogenMod als Betriebssystem.

Wir hatten jetzt bereits das LG G3 (zum Beitrag), Samsung Galaxy S5 (zum Beitrag), HTC One M8 (zum Beitrag) und erst kürzlich das Sony Xperia Z2 (zum Beitrag) im Vergleich gehabt mit einem Smartphone, das enorm viel bietet für sein Geld. 299 Euro ohne Vertrag für das Top-Modell des OnePlus One mit 64 GB internem Speicher sind eine Kampfansage, dennoch wagen wir mal etwas Ungewöhnliches und stellen das erst noch kommende iPhone 6 dem China-Smartphone entgegen.

Anzumerken an dieser Stelle ist folgendes: Bei den technischen Daten handelt es sich um Spekulationen basierend auf bisherigen Leaks, sodass sich zur finalen Version am Datenblatt des iPhone 6 noch etwas verändern könnte. Auch das Bild des Gerätes ist lediglich ein Mockup basierend auf den geleakten Bauteilen zum Gehäuse.

OnePlus One und iPhone 6 im Fakten-Check

Technische Daten OnePlus One iPhone 6
OnePlus One iPhone 6 Mockup
Display 5,5 Zoll IPS, 1.920 x 1.080 Pixel 4,7 Zoll / 5,5 Zoll IPS, jeweils 1.704 x 960 Pixel
Pixeldichte 401 PPI 416 / 356 PPI
Prozessor Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core, 2,5 GHz, Adreno 330 Apple A8 Dual-Core, 2,6 GHz, PowerVR GPU
RAM 3 GB 1 GB
Speicher 16/64 GB 32 / 64 / 128 GB (nur im 5,5 Zoll Modell)
Anschlüsse MicroUSB, Kopfhörer Lightning, Kopfhörer
Drahtlos Dualband WLAN b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC Dualband WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS
LTE 1.800 MHz, 2.600 MHz 800 MHz, 1.800 MHz, 2.600 MHz
Kamera 13 Megapixel mit optischem Bildstabilisator 13 Megapixel
Kameratechnik f/2.0 Exmor RS
Videoaufnahme 2.160p bei 30 Frames/Sekunde,
1.080p bei 30 Frames/Sekunde,
720p bei 120 Frames/Sekunde
1.080p bei 60 Frames/Sekunde,
720p bei 120 Frames/Sekunde
Frontkamera 5 Megapixel nA
Abmessungen 152,9 x 57,9 x 8,9 mm 138 x 67 x 7 mm (Modell mit 4,7 Zoll Display)
Gewicht 162 Gramm nA
Gehäuse Polycarbonat Aluminium
Akku 3.100 mAh 1.800 / 2.500 mAh
Standby 720 Std. (36 Std. Telefonieren) nA
Betriebssystem CyanogenMod 11S mit Android 4.4.4 KitKat iOS 8
Wasserdicht Nein Nein
Sonstiges StyleSwap-Cover, Status-LED NanoSIM, 64-Bit Prozessor, Saphirglas
Farben Silk White, Sandstone Black Schwarz, Weiß, Gold
UVP 269 Euro (16 GB), 299 Euro (64 GB) nA

iOS 8 gegen CyanogenMod 11S

Was das iPhone seit jeher auszeichnet ist seine Oberfläche, die sich seit dem ersten iPhone eigentlich nicht verändert hat. Nach wie vor ist der App Drawer mit all den installierten Apps der Homescreen, durch den man navigiert bis zur gewünschten App. Widgets? Gibt es nicht und sind auch nicht in der Form vorgesehen, wie sie bei Android zu haben sind. Widgets kommen lediglich im Notification Center ab iOS 8 zum Einsatz, aber auch das nur mit beschränkten Möglichkeiten. Mit iOS 7 erfuhr das Betriebssystem seine erste richtig große Veränderung: Flache Icons, Parallaxen-Effekt für Wallpaper und eine insgesamt hellere sowie einfachere Oberfläche prägen seitdem das Bild.

Fast schon das ganz genaue Gegenteil ist CyanogenMod 11S mit seinem Homescreen, der mit Apps und Widgets belegt werden kann. Die Übersicht installierter Apps wird erst per Tastendruck aufgerufen, wo auch verfügbare Widgets vorzufinden sind. Man kann sich das OnePlus One quasi genau so einrichten wie man es will und ist nicht an ein Aussehen allein gebunden. Diese Vielfalt der Möglichkeiten könnte jedoch auch überfordernd sein, vor allem für Neueinsteiger. Trotzdem ist die Oberfläche des OnePlus One für viele die beste Android-Oberfläche und das kann man in unserem First Touch & View Video sehen.

Updates kommen direkt von Apple selbst und das für alle unterstützten Geräte zeitnah was soviel bedeutet wie für alle Smartphones und Tablets zur selben Zeit. Bei Android sieht die Sache etwas anders aus, denn Hersteller müssen zunächst den Android-Quellcode von Google erhalten, ihn auf die eigene Hardware anpassen, testen und dann mit der Verteilung beginnen. Das kann mitunter etliche Wochen bis Monate dauern. Im Fall des OnePlus One kommen die Updates von CyanogenMod Inc., welche erst kürzlich das aktuelle Android 4.4.4 KitKat bereitgestellt haben.

Design und Verarbeitung

Ein iPhone erkennt man sofort als ein Apple-Smartphone. Lediglich eine einzige Home-Taste findet sich auf der Vorderseite wieder, ansonsten besitzt ein Apple-Smartphone nur noch Tasten für die Lautstärke, die Power-Taste und einen Schalter zum Stummschalten des iPhone. das Design kann man als kühl, elegant und schnörkellos bezeichnen, was nicht umsonst als eines der besten Designs der gesamten Branche gilt. Charakteristisch waren bisher kantige Seiten, die Apple mit der Generation iPhone 6 allerdings gegen mehr Rundungen ausgetauscht hat. Dadurch liegt das iPhone 6 deutlich besser in der Hand. Die Verarbeitung ist mit Aluminium auf dem obersten Niveau.

Auf einem ähnlich hohen Niveau ist auch das OnePlus One, setzt dabei allerdings auf den Kunststoff mit dem Namen Polycarbonat. Durch die raue fast Sandpapier-gleiche Rückseite hebt es sich deutlich von der Konkurrenz ab und ist haptisch sehr hochwertig. Zumindest deutlich besser als das Glossy-Finish manch anderer Hersteller. Das Design des Gehäuses selbst ist geradlinig und besitzt als optischen Akzent ein vom Gehäuse abgesetztes Display, welches fast schon darauf zu schweben scheint. Weitere Eindrücke vom OnePlus One bekommt ihr in unserem Test des ungewöhnlichen Smartphones.

[Test] OnePlus One – Rauhe Schale – CyanogenMod Kern!

Die Bedienung folgt in Grundzügen demselben Prinzip eines Touchscreens. Allerdings setzt Android verstärkt auf richtige Tasten, die im Fall des One entweder kapazitive oder Software-Tasten von Android sind. Home, Zurück und der Task Manager werden darüber aufgerufen, ansonsten erfolgt die Bedienung über den Touchscreen.

Bei iOS 8 hingegen erfolgt alles über den Touchscreen. Egal Kontextmenüs oderder Schritt zurück in der Menü-Ebene, alles wird über den Touchscreen gesteuert. Die einzige Funktion für die Home-Taste ist das Zurückkehren zum Startmenü, das Starten von Siri und das Öffnen des Task Managers.

Letztlich könnten das iPhone 6 und das OnePlus One gegensätzlicher kaum sein, und das nicht nur in Sachen Größe sowie Preis. Gerade bei der Frage des Preises, der Oberfläche und auch den Materialien für das Gehäuse gibt es deutliche Unterschiede auszumachen

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,433 Sekunden