OnePlus One vs. HTC One M8

Geschrieben von

OnePlus One vs. HTC One M8

Das chinesische StartUp OnePlus hat mit seinem OnePlus One getauften Smartphone den Markt ganz gehörig durcheinander gewirbelt. Mit Top-Technik, hervorragender Verarbeitung und einem Preis der seinesgleichen sucht gilt es als das eines der besten Smartphones des Jahres. Aber auch das HTC One M8 ist alles andere als schlecht.

300 Euro für ein Gerät, welches es locker mit der etablierten Oberklasse von HTC, Samsung und Co. aufnehmen kann? Viele hielten das zunächst für einen Schwerz, wer aber mal das OnePlus One in den Händen hielt weiß, dass diese Behauptung alles andere als gelogen ist. Aber was unterscheidet den neuen Kontrahenten eigentlich gegen das HTC One M8? So einiges kann man sagen und wir wollen euch ein bisschen zeigen was das ist. Wen es interessiert: Wir haben auch einen Vergleich zum LG G3 (zum Beitrag) und dem Samsung Galaxy S5 (zum Beitrag) gemacht.

OnePlus One und HTC One M8 im Fakten-Check

Technische Daten OnePlus One HTC One M8
OnePlus One HTC One M8
Display 5,5 Zoll IPS, 1.920 x 1.080 Pixel 5 Zoll SuperLCD, 1.920 x 1.080 Pixel
Pixeldichte 401 PPI 441 PPI
Prozessor Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core, 2,5 GHz, Adreno 330 Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core, 2,3 GHz, Adreno 330
RAM 3 GB 2 GB
Speicher 16/64 GB 16 GB + MicroSD bis zu 128 GB
Anschlüsse MicroUSB, Kopfhörer MicroUSB, Kopfhörer
Drahtlos Dualband WLAN b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC Dualband WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS, NFC, IrDA
LTE 1.800 MHz, 2.600 MHz 800 MHz, 1.800 MHz, 2.600 MHz
Kamera 13 Megapixel mit optischem Bildstabilisator 4,1 Ultrapixel + 2MP für Tiefenschärfe
Kameratechnik f/2.0 Ultrapixel, 1/3″ BSI-Sensor, Blende mit f/2.0
Videoaufnahme 2.160p bei 30 Frames/Sekunde,
1.080p bei 30 Frames/Sekunde,
720p bei 120 Frames/Sekunde
1.080p bei 30 Frames/Sekunde,
720p bei 120 Frames/Sekunde
Frontkamera 5 Megapixel 5 Megapixel
Abmessungen 152,9 x 57,9 x 8,9 mm 146,4 x 70,6 x 9.5 mm
Gewicht 162 Gramm 160 Gramm
Gehäuse Polycarbonat Aluminium
Akku 3.100 mAh 2.600 mAh
Standby 720 Std. (36 Std. Telefonieren) 496 Std. (20 Std. Telefonieren)
Betriebssystem CyanogenMod 11S mit Android 4.4.4 KitKat Android 4.4.2 KitKat mit Sense 6
Wasserdicht Nein Nein
Sonstiges StyleSwap-Cover, Status-LED NanoSIM, BoomSound, MicroSD, Status-LED
Farben Silk White, Sandstone Black Gunmetal Grey, Glacial Silver, Amber Gold, Glamour Red
UVP 269 Euro (16 GB), 299 Euro (64 GB) 599 Euro

Sense 6 gegen CyanogenMod 11S

Da die Hardware beider Geräte sehr ähnlich ist, grenzen sich die beiden Kontrahenten vor allem durch die installierte Software voneinander ab. Im Fall des OnePlus One ist es ein sehr klares und dennoch Funktionsreiches CyanogenMod 11S, welches insbesondere Puristen und Liebhaber des reinen Android anspricht. Dabei wirkt die Oberfläche selbst wenig überladen aber schön übersichtlich. Erst wenn man tiefer in die möglichen Einstellungen des Gerätes hinabtaucht könnte man erschlagen werden von der Fülle an Möglichkeiten.

Das HTC One M8 mit seiner Oberfläche namens Sense 6 hingegen setzt vor allem auf eine sehr starke optische Runderneuerung von Android, womit sich das Smartphone schon anders „anfühlt“. Sozusagen ein gänzlich neues Look&Feel in der täglichen Benutzung, ist aber ähnlich CyanogenMod 11S zurückhaltend in der Gestaltung der Oberfläche. Wie die meisten Hersteller setzt auch HTC auf einige kleinere Tools die vorinstalliert sind, wozu beispielsweise Sense TV zählen, um den Infrarot-Sensor zum Bedienen von Heim-Elektronik nutzen zu können.

Design und Verarbeitung

Das Design der beiden Geräte könnte verschiedener kaum sein: Während das OnePlus One sich ziemlich eckig und durch die Sandstone genannte Rückseite auch rau gibt, ist das HTC One M8 rundlich und glatt. Das liegt in den unterschiedlichen Materialien begründet, was bei OnePlus Polycarbonat mit einer Sandpapier-ähnlichen Oberfläche ist und bei HTC Aluminium. Die Qualität der Verarbeitung lässt jedoch bei beiden Geräten absolut keinen Grund zur Kritik übrig: Alles passt, sitzt und wackelt keinen einzigen Millimeter. Obwohl OnePlus auf ein 5,5 Zoll großes Panel für sein Smartphone vertraut ist es nur ein kleines bisschen größer als das HTC-Smartphone mit seinem 5 Zoll Display.

Anders als bei dem OnePlus One lässt sich die Rückseite des HTC One M8 jedoch nicht abnehmen. Der Zugang zu Nano-SIM und MicroSD erfolgt über kleine Metallschlitten, die sich mit einem speziellen Piekser oder einer Nadel öffnen lassen. Eine Sache teilen sich die beiden Smartphones aber dennoch: Der Akku ist in beiden Fällen fest verbaut, wobei sich der Akku des OnePlus One mit ein wenig Aufwand relativ leicht selbst austauschen lässt. Das HTC One M8 macht es durch seine Unibody-Konstruktion deutlich schwerer und ist wirklich nur Fachleuten empfohlen. Trotzdem ist diese Konstruktion anziehend wie wir in unseren Test feststellen durften.

[Test] HTC One M8 – Full Metal Jacket Bullet

Das HTC One M8 wird durch die Software-Tasten von Android bedient, was erstmals bei HTC anzutreffen ist (mittlerweile gibt es weitere Modelle aber das ist eine andere Sache). Das OnePlus One hingegen kann man sowohl mit den Software-Tasten nutzen oder mit den kapazitiven Tasten unterhalb des Display. Eine entsprechende Option steht bei der Ersteinrichtung zur Verfügung. Wer nachträglich wechseln will kann das in den Einstellungen des Gerätes wieder ändern.

Was das HTC One M8 dem OnePlus One jedoch voraus hat sind richtig gute Stereo-Lautsprecher. Die BoomSound genannten Audio-Komponenten machen ihrem Namen alle Ehre und beschallen einen mit verdammt guten Klang. Diese befinden sich clevererweise auf der Vorderseite und nicht wie bei manchen Konkurrenten auf der Rückseite, oder Unterseite. Ein Beispiel für die Unterseite wäre genau das OnePlus One mit dem Unterschied, dass es sich trotz des optischen Eindrucks nicht um Stereo-Lautsprecher handelt.

Letztlich verfolgen beide Smartphones unterschiedliche Ansätze was Design, Materialen und Preise betrifft. Wer unbedingt Metall haben will als Beweis für sein Premium-Smartphone, für den ist das HTC One M8 unverzichtbar, denn mehr Premium-Feeling geht kaum. Wer nicht unbedingt Metall für denselben Effekt braucht, der ist mit dem OnePlus One bestens beraten. Und preiswerter ist es auch um Welten. Sofern man an eine der begehrten und sehr seltenen Einladungen herankommt.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,475 Sekunden