OnePlus One vs. Samsung Galaxy S5

Geschrieben von

 

Samsung Galaxy S5 vs OnePlus One

Das OnePlus One ist ohne Zweifel eines der besten derzeit erhältlichen Smartphones, wenn man denn an eine der sehr seltenen und begehrten Einladungen heran kommt. Weitaus weniger selten anzutreffen ist hingegen das Samsung Galaxy S5, weshalb wir heute mal die beiden Geräte miteinander vergleichen wollen.

Im Gegensatz zu OnePlus ist Samsung schon etliche Jahre im Mobilfunkgeschäft tätig und das seit der zeit klassischer Handys. Der chinesische Herausforderer hingegen ist erst seit einem guten dreiviertel Jahr als Unternehmen tätig und hat mit dem OnePlus One sein erstes Smartphone auf den Markt gebracht. Der Hype um das Gerät ist riesig, denn im Prinzip gibt es ein Galaxy S5 zum halben Preis. Aber schauen wir uns erst einmal die nüchternen Fakten an.

OnePlus One und Samsung Galaxy S5 im Fakten-Check

Technische Daten OnePlus One Samsung Galaxy S5
OnePlus One Samsung Galaxy S5
Display 5,5 Zoll IPS, 1.920 x 1.080 Pixel 5,1 Zoll Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel
Pixeldichte 401 PPI 432 PPI
Prozessor Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core, 2,5 GHz, Adreno 330 Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core, 2,5 GHz, Adreno 330
RAM 3 GB 2 GB
Speicher 16/64 GB 16/32 GB + MicroSD bis zu 128 GB
Anschlüsse MicroUSB, Kopfhörer MicroUSB, Kopfhörer
Drahtlos Dualband WLAN b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC Dualband WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS, NFC, IrDA
LTE 1.800 MHz, 2.600 MHz 800 MHz, 1.800 MHz, 2.600 MHz
Kamera 13 Megapixel mit optischem Bildstabilisator 16 Megapixel, Echtzeit-HDR
Kameratechnik f/2.0 ISOCELL, 1/2.6″ Sensor
Videoaufnahme 2.160p bei 30 Frames/Sekunde,
1.080p bei 30 Frames/Sekunde,
720p bei 120 Frames/Sekunde
2.160p bei 30 Frames/Sekunde,
1.080p bei 30 Frames/Sekunde,
720p bei 120 Frames/Sekunde
Frontkamera 5 Megapixel 2 Megapixel
Abmessungen 152,9 x 57,9 x 8,9 mm 142 x 72.5 x 8.1 mm
Gewicht 162 Gramm 145 Gramm
Gehäuse Polycarbonat Polycarbonat
Akku 3.100 mAh 2.800 mAh (wechselbar)
Standby 720 Std. (36 Std. Telefonieren) 384 Std. (21 Std. Telefonieren)
Betriebssystem CyanogenMod 11S mit Android 4.4.4 KitKat Android 4.4.2 KitKat mit TouchWiz
Wasserdicht Nein Ja (IP67)
Sonstiges StyleSwap-Cover, Status-LED MicroSIM, MicroSD, Wasserdicht, Herzfrequenz-Sensor, Fingerabdruck-Sensor
Farben Silk White, Sandstone Black Schwarz, Weiß, Blau, Gold
UVP 269 Euro (16 GB), 299 Euro (64 GB) 679 Euro

TouchWiz gegen CyanogenMod 11S

Mit seiner UVP von 299 Euro in der großen Variante mit 64 GB Speicher, ist das OnePlus One ein echtes Schnäppchen gegenüber dem 599 Euro teuren Samsung Galaxy S5 mit seinen 16 GB Speicher. Auch in Sachen Oberfläche könnte es kaum größere Unterschiede geben: Während Samsung auf seine zum Teil überladen wirkende Oberfläche TouchWiz setzt, kommt auf dem OnePlus One ein aufgeräumt und schlank wirkendes CyanogenMod 11S zum Einsatz. Das braucht sich in Sachen Funktionsvielfalt zwar auch nicht unbedingt verstecken, aber dennoch wirkt die Oberfläche übersichtlicher und klarer. Trotzdem laufen beide Geräte mit Android 4.4.2 KitKat, dem fast aktuellsten Android-Betriebssystem.

Während sich OnePlus mit Zusatz-Apps sehr stark zurückhält, sind es bei Samsung gleich etliche Apps die doppelt vorhanden sind. Eine eigene Galerie, Musik-Player, Video-Player, App Store und noch zahlreiche weitere Tools sind auf dem Samsung Galaxy S5 vorinstalliert, die man vermutlich selten oder gar nicht benutzen würde. Samsung scheint mit aller Macht ein eigenes Ökosystem an Inhalten aufbauen zu wollen, um dem Google Play Store Konkurrenz machen zu können. Ob das wirklich so gut ist darf man bezweifeln und hat auch schon etwas Ärger mit Google eingebracht.

Design und Verarbeitung

Das Design der Geräte verfolgt ebenfalls einen anderen Weg. Was mit CyanogenMod 11S beginnt wird auch im Gehäuse fortgesetzt: Ein einfaches und schnörkelloses Design. Großartige Design-Spielereien sucht man vergebens und das Gerät selbst wirkt kantig. Die Verarbeitung ist auf aller höchstem Niveau und die Sandstone genannte Rückseite fasst sich unglaublich gut an. Man möchte fast meinen, dass es sich bei dem OnePlus One um ein 600-Euro-Smartphone handelt und nicht um 300 Euro.

Im Gegensatz dazu ist das Samsung Galaxy S5 rundlicher und weniger hart im Anfassen. Auch wenn nur Polycarbonat zum Einsatz kommt, ist die Haptik zumindest im Vergleich zu den Vorgängern besser geworden, ohne an die des OnePlus One heranreichen zu können. Die Rückseite lässt sich ganz einfach abnehmen, da sie den Zugang zum SIM-Fach, der MicroSD und dem wechselbaren Akku gibt. Letzteres ist bei dem Herausforderer aus China nicht so: Dort ist der Akku fest verbaut. Das hat auch seine Vorteile, wie unser Test des Samsung Galaxy S5 zeigt.

[Test] Samsung Galaxy S5 – Das All-in-One Smartphone?

Beide Geräte sind sich in Sachen Bedienung recht ähnlich, da sowohl das OnePlus One als auch das Samsung Gaölaxy S5 über kapazitive Tasten verfügen. Der China-Herausforderer kann jedoch wahlweise auch nur mit den Software-Tasten von Android bedient werden, was absolut einmalig ist: Für (fast) jeden ist etwas dabei. Angesichts der Größe des OnePlus One mit seinem 5,5 Zoll Display eine nicht zu unterschätzende Sache, wogegen das Galaxy S5 mit seinen 5,1 Zoll sichtlich kleiner ist.

Da stellt sich natürlich die Frage, welches der beiden Smartphones nun besser ist. Die Antwort liegt letztlich darin begründet, auf was man selbst Wert legt: Ein nach IP67-zertifiziertes Wasserdichtes Gehäuse für Fotos im Regen oder eine Performance die alles bisherige in den Schatten stellt? Nicht zuletzt kommt es auch darauf an, ob man mit dem riesigen Display eines OnePlus One überhaupt klar kommt, oder ob es doch ein etwas handlicheres Smartphone wie das Galaxy S5 werden soll. Vorzüge haben beide, Nachteile aber auch.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,621 Sekunden