OnePlus X erhält gerade noch so das Android 6.0 OxygenOS 3.1 Update

Geschrieben von

oneplus_x_2_flashnewsErst vor kurzem hatte das chinesische Unternehmen das Aus für das OnePlus X Smartphone bekannt gegeben (zum Beitrag). Das beinhaltet natürlich auch die begrenzte zeitliche Investition an einem Android Update. Erst recht wenn es sich dabei um einen Versionssprung von Android 5.1.1 Lollipop auf Android 6.0 Marshmallow handelt. Ein OnePlus Community Build schafft hier nun Abhilfe.

OnePlus X Android 6.0 Update

Ja – dass ist vorerst der Drops den Besitzer eines OnePlus X schlucken müssen. Denn auch wenn in dem Community Build OxygenOS 3.1.0 die Zuarbeit und auch neue OnePlus Anwendungen integriert sind, so ist es dennoch als Beta-Version anzusehen. Sprich es kann – aber muss nicht – zu gewissen Stabilitätsproblemen führen.

Die Community hilft aus

OnePlus hat allen Anschein nach das OnePlus X mehr oder weniger abgeschrieben, denn seit ewigen Zeiten liefert das Unternehmen kein wirkliches Update aus. Zwar gab es zuletzt mit der OxygenOS Version 2.2.2 die regelmäßigen Google Sicherheits-Patches, doch Android 6.0 Marshmallow ist nach wie vor nicht in Sicht. Diese Möglichkeit bietet nun das eingangs genannte Community Build, welches das OnePlus X von OxygenOS 2.2.2 auf OxygenOS 3.1.0 katapultiert.

Neben den Android 6.0 Marshmallow üblichen Verbesserungen wie den Akku Doze Mode und den App-Berechtigungen, gibt es den Google Sicherheits-Patch für August, neue Icons sowie die originalen Anwendungen „OnePlus Music Player“ und „OnePlus Gallery“.

Ohne flashen geht es nicht

Wer sich nun vor dem flashen scheut, sollte sich vorerst einmal die genaue Anleitung auf der OnePlus Customer Support Seite anschauen. Ob OnePlus jemals selber ein offizielles Update auf Android 6.0 veröffentlichen wird, steht außerhalb des Community Build noch außer Frage.

[Quelle: OnePlus | via Android Authority]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,408 Sekunden