Open Automotive Alliance: Android erobert das Auto

Geschrieben von

Android Open Automotive Alliance

Kurz vor dem Wochenende hatte sich eine Kooperation zwischen Google und Audi angebahnt, was heute als Open Automotive Alliance ganz offiziell ist. Das meist genutzte mobile Betriebssystem findet tatsächlich seinen Weg in des Deutschen liebstes Spielzeug, dem Auto vor der Straße. Die ersten größeren Fahrzeug-Hersteller hat Google schon im Boot.

Android ist das dominierende Betriebssystem für Smartphones, da kann man nichts schön- oder schlechtreden. Geschätzte 80% der weltweiten Smartphone-Verkäufe entfallen auf das offene Betriebssystem von Google und der Open Handset Alliance, was verschiedene Gründe hat. Zum einen die Offenheit der Plattform an sich, die Preisgestaltung von supergünstig bis richtig teuer, das hinter Android stehende Ökosystem und natürlich die Auswahl in Sachen Features, Leistung sowie Aussehen und Oberflächen-Design. Jedenfalls hat Android mittlerweile weitere Bereiche des täglichen Lebens erobert und mit der Open Automotive Alliance wird noch dieses Jahr der nächste Bereich hinzukommen: Das Cockpit von Autos.

 

Open Automotive Alliance auf der Überholspur

Ende der vergangenen Woche kamen die ersten Gerüchte zu diesem Schritt ans Tageslicht, bezogen sich da allerdings noch lediglich auf Audi. In der Open Automotive Alliance, dem Kfz-Gegenstück zur Open Handset Alliance, sind bereits einige Größen der Automobil-Branche mit drin. Neben Audi sind das der US-Konzern General Motors sowie die beiden asiatischen Konzerne Hyundai und Honda, die ihre Bordsysteme langsam aber sicher auf Android als Betriebssystem ausrichten. Die Offenheit der Open Automotive Alliance und dessen Android-Plattform wird dabei besonders betont.

Für Software und Hardware sind zudem Google und NVIDIA vertreten, letzteres Unternehmen hat schließlich bereits etliche Versuche in dieser Richtung unternommen (siehe Tesla Model S oder VW Golf 7). Das Ziel der Open Automotive Alliance ist es, die Android-Plattform quasi nahtlos ins Vernetzte Auto zu bringen, dass der Nutzer ohne großartig was einrichten und einstellen zu müssen, sein Smartphone mit der Bordtechnik des Autos nutzen kann. Aber auch andere Dinge will die Open Automotive Alliance vorantreiben und das sind Innovationen basierend auf der offenen Android-Plattform.

Vermutlich werden die ersten Ergebnisse bereits auf der CES 2014 ausgestellt, spätestens auf den ersten großen Auto-Messen diesen Jahres.

[Quelle: Open Automotive Alliance]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: iOS 7.1 Beta enthält "iOS in the Car" Design-Update | Apple NEWS & TV Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,440 Sekunden