OPPO Find 9: Gerücht bringt 6 GB RAM ins Spiel

Geschrieben von

OPPO Find 9

In den letzten Monaten machte OPPO in der Regel mit Mittelklasse-Modellen von sich Reden, doch mit dem OPPO Find 9 soll sich das wieder ändern. Noch scheint das Android Smartphone mitten in der Entwicklung zu stecken, denn es gibt neben einigen Render-Bildern neue Informationen zur möglichen technischen Ausstattung. Vor allem der Arbeitsspeicher des Android Smartphones spielt dabei eine Rekord verdächtige Rolle.

Dieses Jahr sind die ersten Smartphones auf den Markt gekommen, welche mit 4 GB RAM die Speerspitze darstellen. Das nicht alle auch wirklich von einem derart großen Arbeitsspeicher sinnvoll Gebrauch machen können ist eine Sache für sich, aber das mittlerweile überfällige OPPO Find 9 kann darüber nur müde lächeln. Man strebt ein durch und durch Flaggschiff-taugliches Smartphone an, wie die neusten Details zeigen.

Highend durch und durch im OPPO Find 9

Ein Aluminium-Gehäuse gehört da selbstverständlich dazu, aber auch ein Snapdragon 820 soll für viel Leistung bei möglichst wenig Energieverbrauch sorgen. Hellhörig wird man jedoch bei einem Punkt: Das OPPO Find 9 soll das erste Smartphone der Welt werden, das über satte 6 GB RAM verfügt. Möglich machen das die 12 Gb (Gigabit, nicht Gigabyte!) RAM-Module von Samsung (zum Beitrag) – ob dermaßen viel RAM nun Sinn macht in einem Smartphone sei mal dahin gestellt.

Zur weiteren Liste der verbauten Hardware gehören noch die OPPO-eigene Schnelllade-Technik VOOC, die Unterstützung für zwei SIM-Karten und einen USB Typ-C Anschluss. Interessant bei den ersten Redner-Bildern ist jedoch, dass sie sehr große Ähnlichkeiten mit dem vor nicht allzu langer Zeit gestarteten OnePlus 2 haben. Ein weiteres Indiz neben dem OnePlus 2 Mini aka OPPO A30 (zum Beitrag), dass beide Unternehmen stärker zusammen gehören als bisher immer behauptet.

Wie schon beim OPPO Find 7 bekommt auch das OPPO Find 9 wieder eine Status-LED, die sich am unteren Gehäuse-Teil befindet und mit einem transparenten Kunststoff-Teil sich optisch interessant über die Breite des Smartphones zieht. Vorausgesetzt das finale Gerät sieht tatsächlich so aus wie auf den gerenderten Bildern und wird nicht komplett anders aussehen.

Fingerabdruck-Sensor im Display?

Da bisher dem OPPO Find 9 ein Fingerabdruck-Sensor nachgesagt wird und dieser auf den Bildern nicht zu sehen ist, lässt dieses Detail weitere Spekulationen zu, die in gewisser Weise auch etwas mit dem Xiaomi Mi5 zu tun haben. So könnte dieser im Display selbst verbaut sein, was die Sense ID Technologie von Qualcomm ins Spiel bringt, die bisweilen auch unter der Bezeichnung UltraSonic verwendet wird. Xiaomi will noch aufgrund einer zu großen Fehlerquote auf deren Verwendung verzichten (zum Beitrag), da man schon bald das Modell vorstellen will.

Da sich OPPO noch etwas mehr Zeit lässt mit seinem Top-Modell, könnten bis zur offiziellen Vorstellung durchaus die verbleibenden Fehler ausgemerzt und die Technik an sich reif für den Markt gemacht werden. Zumindest regt es die Fantasie weiter an, was die wachsende Dominanz im Bereich neuer technischer Entwicklungen der Chinesen weiter untermauert.

[Quelle: Sina Weibo]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,452 Sekunden