Oppo N1: Offizielle CyanogenMod Firmware für alle

Geschrieben von

Oppo N1

Mit dem Oppo N1 hat der gleichnamige chinesische Smartphone-Hersteller ein ziemlich interessantes und vor allem technisch hochwertiges Phablet im Angebot, dass es bereit für vergleichsweise wenig Geld gibt. Und noch etwas macht das N1 zu etwas Besonderem: Es ist das erste offizielle CyanogenMod Smartphone mit der Lizenz von Google. Die es nun für alle gibt.

Das Oppo N1 ist zwar in Sachen Technik und Leistung nicht ganz auf einer Stufe mit einem Snapdragon 800 befeuerten Galaxy Note 3 von Samsung, ein HTC One max ist dafür umso vergleichbarer. Snapdragon 600 Quadcore, 2 GB RAM und ein 5,9″ großes FullHD-Display sind einige Gemeinsamkeiten der Phablets. Allerdings gibt es das Phablet von Oppo seit dem 24. Dezember auch in einer Sonder Edition mit vorinstalliertem CyanogenMod. Das alleine ist bereits ein Merkmal, dass sich von allen anderen Smartphones unterscheidet, ein weiteres kann aber auch nicht schaden. Okay, die um 206 Grad schwenkbare 13 Megapixel auflösende Kamera ist auch ein solches Merkmal aber für Modder ist die offizielle Google-Zertifizierung das Highlight schlechthin.

 

Umflashen des Oppo N1

Wer bereits beim normalen Oppo N1 mit 16 GB internem Speicher zugeschlagen hat für 449 Euro, der hat Oppo’s Firmware namens ColorOS drauf laufen. Aber Oppo zeigt mal wieder, wie sich chinesische Hersteller von den anderen großen Herstellern unterscheiden: Oppo hat für alle Besitzer eines Oppo N1 in der normalen Version die CyanogenMod Firmware bereitgestellt. Heißt konkret, dass man sein ganz normales Oppo N1 ab sofort jederzeit in eine offizielle CyanogenMod Sonder Edition verwandeln kann, abgesehen vom Easy-Cover mit dem CyanogenMod-Maskottchen Cid auf der Rückseite.

Die CyanogenMod Firmware stellt Oppo im eigenen Forum inklusive des passenden Flash-Tools bereit, um das ColorOS Betriebssystem gegen CyanogenMod in Version CM10.2 auszutauschen. Umgekehrt geht es natürlich auch, Oppo stellt dafür die Firmware mit ColorOS ebenfalls zum Download bereit. Jedenfalls ist Oppo damit der erste Hersteller, der das Flashen mit CyanogenMod auf seine Geräte gestattet, ohne das die Garantie davon in irgendeiner Art udn Weise berührt wird.

Die CyanogenMod Firmware unterstützt übrigens in vollem Umfang den O-Touch Bluetooth Remote-Schlüssel, das O-Touch-Panel auf der Rückseite und den Doppeltap zum Aufwachen.

[Quelle: Oppo Forum]


The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,410 Sekunden