Oppo plant eigenständige Marke für CyanogenMod

Geschrieben von

Oppo plant Smartphone-Marke für CyanogenMod

Oppo ist einer dieser chinesischen Hersteller, welche ihr Geschäft international ausdehnen wollen und das mit günstigen aber dennoch leistungsfähigen Smartphones. Mit dem Find 5 und R819 hat Oppo bereits gezeigt, was man technisch und in Sachen Design kann. Und dennoch schaut Oppo bereits nach einem neuen Weg: Eine exklusive Marke für CyanogenMod.

CyanogenMod ist den meisten Android-Nutzern langsam ein Begriff, mit dem man auch etwas anfangen kann. Immerhin handelt es sich dabei um die bekannteste und beliebteste Custom ROM für Smartphones und Tablets mit Android als Betriebssystem. Diesen Sommer wagte das Team um Steve ‚Cyanogen‘ Kondik den großen Schritt hin zu einem Unternehmen, welches CyanogenMod als solches gezielt als echte Alternative im Android-Bereich entwickeln will. Dazu will das Unternehmen sogar Smartphones mit vorinstalliertem CyanogenMod anbieten können und Oppo ist der erste Hardware-Partner für dieses Vorhaben.

 

Oppo plant eigene CyanogenMod-Marke

Das erste Ergebnis dieser Partnerschaft ist die Special Edition des Oppo N1 Phablets, welches in limitierter Stückzahl mit vorinstalliertem CyanogenMod verkauft wird. Das Interesse an diesem speziellen N1 scheint dermaßen groß zu sein, dass Oppo die Gründung einer eigenen Marke extra für CyanogenMod plant, wie die Website Sohu IT berichtet. Laut den bisherigen Informationen wird die neue Marke komplett unabhängig von Oppo sein, was Marketing, Vertriebskanäle und Hardware-Entwicklung mit einschließt.

Die Smartphones des neuen Unternehmens sollen technisch mit zur Oberklasse gehören, weshalb das jüngste Gerücht über ein Nexus-ähnliches Smartphone von Oppo in neuem Licht erscheint. Möglicherweise könnte es sich dabei bereits um das erste Modell der neuen Marke handeln, welche auf CyanogenMod als Betriebssystem setzt. Außerdem soll sich das Unternehmen damit beschäftigen, CyanogenMod besser auf die chinesischen Bedürfnisse anzupassen, was die unterstützten Dienste und dergleichen betrifft. bekanntlich sind aus rechtlichen Gründen die Google Play Dienste in China nicht nutzbar, was etliche chinesische Alternativen forciert hat.

[Quelle: Sohu IT | via UnwiredView]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,442 Sekunden