OPPO R7 und R7 Plus: Premium-Mittelklasse mit 64-Bit CPU

Geschrieben von

OPPO R7 und OPPO R7 Plus

In den letzten Wochen hatte OPPO immer mal wieder das neue Android Smartphone namens OPPO R7 angeteasert, welches heute seine Premiere zusammen mit dem etwas größeren OPPO R7 Plus feierte. Das größere Plus-Modell weckt jedoch stärker die Neugier, denn es ist nicht nur groß, sondern auch ausdauernd mit einem rahmenlosen Display.

Wenn man sich einige der Smartphone-Neuheiten der letzten Monate anschaut, dann ist ein gewisser Trend hin zu nahezu rahmenlosen Displays auszumachen. Zumindest wird der Rahmen an den länglichen Kanten der Display-Panel immer schmaler und gipfelte erst jüngst im ZTE Nubia Z9 (zum Beitrag). Das OPPO R7 ist zwar nicht ganz so schmal, wirkt durch die patentierte Technologie aber genau so. Dabei brauchen sich beide R7-Modelle technisch keinesfalls verstecken.

OPPO R7 im 64-Bit Doppelpack

Zunächst einmal handelt es sich nicht nur um ein Android Smartphone, sonder gleich zwei Modelle. Der Unterschied zwischen den beiden Geräten findet sich in der Größe des verbauten Displays, dem Speicher sowie dem Akku. Ansonsten sind die OPPO R7 Smartphones nahezu identisch von der Hardware, was sich bei dem R7 ohne Plus folgendermaßen liest:

  • 5 Zoll AMOLED Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 615 Octa-Core mit 1,5 GHz und 64-Bit
  • 3 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • 13 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • 147 Gramm
  • 143 x 71 x 6,3 mm
  • 2.320 mAh Akku
  • Android 4.4 KitKat mit ColorOS 2.1

Man kann also nicht unbedingt behaupten, dass die Hardware schlecht sei. Zumal das Gehäuse des OPPO R7 aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung mit 48 Poliervorgängen gefertigt wird. Man wollte anlässlich des 10-jährigen Bestehens von OPPO ein besonders hochwertiges Android Smartphone entwickeln. Dem soll auch das leicht abgerundete 2.5D Glas der Frontseite zuträglich sein, wodurch das OPPO R7 deutlich angenehmer zu halten sein soll. Genau dasselbe kommt auch bei dem OPPO R7 Plus zum Tragen, welches sich jedoch in einigen Punkten unterscheidet:

  • 6 Zoll AMOLED Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 615 Octa-Core mit 1,5 GHz und 64-Bit
  • 3 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • 13 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • 203 Gramm
  • 158,18 x 82,3 x 7,75 mm
  • 4.100 mAh Akku
  • Android 5.0 Lollipop mit ColorOS 2.1

Beide Smartphones kommen mit der beeindruckend flotten VOOC-Schnellade-Funktion zum Kunden, womit sich der Akku innerhalb kürzester Zeit aufladen lässt. Gerade bei dem 4.100 mAh Akku des OPPO R7 Plus eine hilfreiche Funktion, wenn der Akku nach zwei Tagen doch mal zur Neige gehen sollte. Eine Sache verwundert allerdings: ColorOS 2.1 setzt nur bei dem Plus-Modell auf Android 5.0 Lollipop auf, während sich das einfache R7 noch mit Android 4.4 KitKat begnügen muss. Exklusiv für das R7 Plus ist übrigens der Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite.

Wann und zu welchen Preisen die beiden OPPO R7 Smartphones zu haben sind ist noch nicht bekannt, auch wenn sie bereits im Online-Shop des Herstellers gelistet sind.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,683 Sekunden