OPPO R7s Phablet mit 4 GB RAM und Schnelllade-Akku vorgestellt

Geschrieben von

OPPO R7s

Phablets sind im Smartphone-Markt mittlerweile allgegenwärtig, weswegen das nun neu vorgestellte OPPO R7s sich in einer großen Geräte-Familie wiederfindet. Im Gegensatz zur Konkurrenz packt das Unternehmen jedoch einiges an Technik in das Phablet, ohne dabei zu sehr an der Preisschraube zu drehen. Es hat sogar ein paar spezielle Besonderheiten.

Rein technisch gesehen ist das neue Phablet von OPPO in der gehobenen Mittelklasse positioniert. Trotzdem kann das OPPO R7s auf eine üppige Ausstattung blicken:

  • 5,5 Zoll AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 615 Octa-Core-CPU mit 1,7 GHz
  • 4 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (erweiterbar)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth, GPS/GLONASS, LTE
  • 13 Megapixel Kamera, 8 Megapixel Frontkamera
  • 155 Gramm
  • 151,8 x 75,4 x 6,95 mm
  • 3.000 mAh Akku
  • Android 5.1 Lollipop mit ColorOS 2.1

Premium-Phablet OPPO R7s

Alles in allem ist das Phablet technisch sehr solide ausgestattet, zumal das OPPO R7s in einem Gehäuse aus einer speziellen Aluminium-Legierung steckt, was auch immer OPPO darunter verstehen mag. Fakt ist, dass der Zuwachs in der R7-Familie (zum Beitrag) in einem hochwertigen Gehäuse zu stecken scheint, dessen Akku trotzdem sehr groß dimensioniert ist. Auch die schon mehrfach gefeierte Schnelllade-Funktion VOOC unterstützt das OPPO R7s, womit sich der enorm große Akku innerhalb von 50 Minuten um 90 Prozent wieder aufladen lässt.

Auch im Bereich der Kamera legt der Hersteller großen Wert auf Qualität: Der 13 Megapixel Sensor besitzt einen Autofokus mit Phasenerkennung, was ein Scharfstellen in knapp 0,1 Sekunden ermöglichen soll. Selbst für Selfies gibt es ein paar Tricks, wie zum Beispiel Screen Flash, womit das Display kurzerhand als Blitzlicht für ein Selfie zweckentfremdet wird.

Vorinstalliert ist die Hersteller-eigene Oberfläche ColorOS 2.1, welche auf dem OPPO R7s mit Android 5.1 Lollipop als Unterbau zum Einsatz kommt. Laut OPPO stecken da etliche Optimierungen und Verbesserungen für eine bessere Performance und Ausdauer drin, was OPPO selbst getestet haben will. Angeblich hält der Akku das Android Smartphone bis zu 13 Stunden und 15 Minuten am Leben – was mit Vorsicht zu genießen ist, da es OPPO-eigene Tests sind. Es gibt sogar Dual-SIM-Unterstützung, allerdings nur mit einem Hybrid-Slot.

Wie teuer das OPPO R7s sein wird hat das Unternehmen nicht verraten. Lediglich dass es im Dezember nach Europa und Nordamerika kommt, nachdem Australien, Indonesien, Malaysia, die MENA-Region (Nordafrika), Singapur, Taiwan, Thailand und Vietnam im November an der Reihe sind.

[Quelle: OPPO]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


216 Abfragen in 0,439 Sekunden