Outlook Update bringt Integration von Wunderlist, Evernote und Facebook

Geschrieben von

microsoft-outlookMicrosoft hat in den letzten Monaten eine sehr offene Strategie gegenüber konkurrierenden Plattformen gezeigt, was in der Veröffentlichung mit Apps für Office und auch Outlook den besten Beweis findet. Das Management-Tool für Kalender und E-Mails hat nun sowohl für iOS als auch Android ein enorm umfangreiches Update erhalten.

Das der Redmonder Software-Konzern bemüht ist, Outlook zu einem beliebten Dienst auszubauen, lässt sich kaum übersehen. Ein weiterer Schritt zu diesem Ziel ist nun mit den neusten Update der Smartphone-Apps für iOS und Android erreicht, denn direkt im Kalender der Outlook-App selbst werden nun erheblich mehr Details angezeigt als bisher.

Dabei greift der Konzern auf einen nach wie vor beliebten Cloud-Dienst für Notizen zurück, ein Social Network und eine Aufgabenverwaltung, welche man letztes Jahr für eine Rekordverdächtige Summe übernommen hat.

Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot
  • Microsoft Outlook Screenshot

Outlook App trumpft auf

Die geringste Überraschung dürfte die Integration der Aufgabenverwaltung von Wunderlist sein, immerhin hatte Microsoft das Berliner Startup für 200 Millionen US-Dollar aufgekauft (zum Beitrag). Nachdem man seinen Wunderlist-Account mit der Outlook App verknüpft hat, lassen sich direkt im Kalender anfallende Aufgaben wie in Wunderlist selbst verwalten. Dabei werden alle anstehenden Aufgaben in der Tagesansicht aufgelistet und auch die Wunderlist-Notizen sind dann über die Outlook-App nutzbar.

Wunderlist-Integration in Outlook für Android

Die zweite große Neuerung ist die Integration der Facebook Events. Das bedeutet, dass man im Kalender von Microsoft direkt sieht, zu welchen via Facebook geplanten Events man eingeladen wurde oder wo man seine Zusage bereits gegeben hat – inklusive Event-Details, Teilnehmer, Veranstaltungsort und der Wegbeschreibung.
Auch die Geburtstage der Facebook-Freunde tauchen nun im Outlook Kalender auf und per kleinem Button kann man das jeweilige Event mit der Facebook-App öffnen.

Facebook Events im Outlook Kalender von iOS

Und die dritte große Neuerung ist die Integration der Notizen-Plattform Evernote. Vom Prinzip her kann man es als eine Alternative zu Wunderlist bezeichnen, denn auch mit Evernote lassen sich Aufgaben und Notizen anlegen sowie verwalten. Nur das im Fall von Evernote mehr Möglichkeiten gegeben sind im Bezug auf Notizen. Daher werden diese funktionsreichen Notizen auch lediglich in der Kalender-Ansicht der Outlook App verlinkt.

Evernote-Integration in der Outlook App für Android

Zukauf und Integration anderer Dienste

Unterm Strich tut Microsoft also viel dafür, dass man mit der Outlook App auch unter iOS sowie Android zu einem Synonym für das mobile Büro wird. Immerhin hatte Microsoft neben Wunderlist auch den sehr beliebten Sunrise Calendar übernommen und die Mail-App Acompli – welches die Grundlage der App bildet, erweitert mit einigen Funktionen des Sunrise Kalender.

Natürlich ist damit noch lange nicht das Ende der Entwicklung erreicht, denn es gibt immer etwas zu verbessern oder neu zu integrieren. Daher rufen die Entwickler von Microsoft dazu auf, die Funktion zum Senden von Vorschlägen für Verbesserungen oder entdeckte Fehler zu melden. Selbst wenn ein Anbieter eines Kalenders fehlt kann man diesen Vorschlag unterbreiten.

Über Einstellungen -> Hilfe & Support – > Funktion vorschlagen innerhalb der Outlook App selbst ist dies denkbar einfach.

[Quelle: Office Blogs | via t3n]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


228 Abfragen in 1,013 Sekunden