Panasonic: Haushaltsgeräte per NFC steuern

Geschrieben von

panasonic smart appliances
Als Google im Jahre 2008 sein mobiles Betriebssystem Android vorstellte, hätte kaum jemand von dessen heutiger Marktmacht zu träumen gewagt. Sicher, Apple’s iOS hat noch wesentlich mehr Marktmacht was die Zubehör- und Gadget-Hersteller betrifft, dennoch kommt kaum ein Konzern heutzutage noch an Android vorbei. Und hin und wieder kommt es sogar vor, dass Spielereien über das Smartphone das System von Apple ausschließen müssen.

Eines dieser Systeme kommt vom japanischen Konzern Panasonic, welcher mit seiner Smart Appliances einen kleinen Ausblick in die Zukunft bietet. Denn diverse Haushaltsgeräte der Japaner werden mit einer NFC-Schnittstelle ausgestattet, über welche mit NFC-fähigen Smartphones kommuniziert werden kann. Eine entsprechende App befindet sich zwar schon im Google Play Store und lässt sich auch auf unseren Smartphones installieren, nur nützt uns das nichts, da es die entsprechenden Gegenstellen noch nicht bei uns zu kaufen gibt. Es sei denn man importiert diese aus Japan, wo dieser Tage bzw. am 25. September der Startschuss für einige Geräte fällt.

Zu dem „Panasonic Smart Appliances“ genannten System gehören bisher Reiskocher und Backofen, welche sich über die integrierte NFC-Schnittstelle programmieren lassen oder mit Rezepten gefüttert werden können. Ab dem 25. September wird die Reihe um eine Waschmaschine erweitert, die über NFC quasi von der Couch aus programmiert werden kann. Über das Netz sagt die Waschmaschine dem Besitzer dann Bescheid, wenn der Waschvorgang beendet wurde und die Maschine entleert werden kann. Das System wird überdies in den kommenden Monaten um einen Kühlschrank und eine Klimaanlage erweitert werden, wobei die Klimaanlage zusätzlich über das Internet gesteuert werden kann. Gerade letzteres macht auch Sinn, um zum Beispiel im Sommer 10 Minuten vor dem erreichen der Wohnung für ein angenehmes Raumklima zu sorgen.

Die Klimaanlage wird übrigens vorerst das einzige Gerät aus der Reihe sein, welches sich über das iPhone steuern lässt. Denn wie wir wissen, bietet bisher kein Modell der Firma aus Cupertino NFC und ob die nächste Generation darüber verfügt, ist noch unklar. Uns würde jetzt aber mal interessieren, ob ihr euch denn überhaupt solche Haushaltstechnik anschaffen würdet. Seht ihr eine Daseinsberechtigung für derart „intelligente Haustechnik“ oder ist das nur was für Technik-Nerds? Eure Meinung in die Kommentare.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
[Quelle: Panasonic Press | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Das intelligente Zuhause – Wandsteckdose mit WLAN und Android | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,772 Sekunden