Panasonic zieht sich womöglich vom europäischen Markt zurück

Geschrieben von

Im Jahre 2006 waren Smartphones noch nicht ganz so gefragt wie sie es heute sind, immerhin nutzen über 1 Milliarde Menschen auf der Welt ein solches Gerät. Damals waren noch die einfachen Handys die vorherrschende Geräteklasse und Panasonic einer der größeren Konzerne. Nur nicht in Deutschland bzw. Europa, weshalb sich die Japaner damals zurückzogen. Dieses Jahr sollte das große Comeback stattfinden, nur hat der Knaller nicht so richtig gezündet.

Zumindest kommt man zu diesem Schluss, denn abgesehen von 2 Neuvorstellungen auf dem MWC diesen Jahres und nur einer Veröffentlichung eines dieser beiden Smartphones, ist nicht allzu viel passiert auf europäischem Boden. Das Panasonic Eluga ist zwar ein wirklich tolles Smartphone, das eine gewisse Eigenständigkeit im Einheitsbrei des Massenmarktes hat, dennoch mit bereits zu seinem Erscheinen nur über mittelmäßige Hardware verfügte. Dem Panasonic Eluga POWER ergeht es da nicht besser, denn während in Japan der 5″ Displayriese bereits zu haben ist, kann Europa nach wie vor davon nur träumen. Immerhin soll das Eluga POWER dennoch nach Europa kommen. Dann allerdings deutlich überarbeitet mit einem aktuellen Quadcore-SoC und einer verbesserten Kamera.

Das Ziel von 15 Millionen verkaufter Smartphones bis 2015 dürfte jedenfalls angesichts der Verkäufe des Eluga eher weniger zu erreichen sein, weshalb Reuters vor wenigen Tagen einen Rückzug des japanischen Konzerns vom europäischen Markt vorhersagte. Als Grundlage für diese Entscheidung nannte der Nachrichtendienst die nicht gerade niedrigen Belastungen durch einen starken Yen sowie die andauernde Schuldenkrise der Europäischen Union und die niedrigen Gewinnmargen im europäischen Smartphone-Markt. Panasonic selbst kommentierte lediglich, dass man mehrere Möglichkeiten in Betracht ziehe, entschieden sei aber noch nichts. Die deutsche Pressesprecherin von Panasonic:

Die von einigen japanischen Medien verbreiteten Meldungen stammen nicht aus unserem Hause. In Bezug auf die Wachstumsstrategie unseres Mobiltelefongeschäfts evaluieren wir eine Reihe von Optionen. Jedoch gibt es dazu noch keine Entscheidung.

Ende Oktober will der japanische Konzern unterdessen Neuigkeiten zum Eluga POWER veröffentlichen, sowie das Android 4.0 Update für das Eluga veröffentlichen. Damit zumindest Kosten in der Herstellung eingespart werden können, hat der Konzern seine Fertigung nach Malaysia verlagert, dennoch muss der Konzern im Consumer-Electronics-Bereich starke Verluste verkraften. In einigen Bereichen des Marktes habe man sogar den Anschluss an die Konkurrenz bereits verloren, weshalb der Konzern gerade nach der Katastrophe in Fukushima verstärkt auf nachhaltige Produkte setze.

[Quelle: Reuters | via AreaMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Panasonic verteilt ICS-Update für das Eluga | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,437 Sekunden