Pantech Vega R3: Das wohl größte normale Smartphone der Welt

Geschrieben von

Spätestens mit dem iPhone 5 hechelt Apple einen neuen Trend hinterher, der die Smartphone-Branche ereilt: Große Displays. Zu Zeiten von Windows Mobile ging der Trend zu kleineren Smartphones über, nachdem jahrelang Displaygrößen von 3,5″ den Ton angaben. Nun geht es genau in die entgegengesetzte Richtung, wo Pantech wohl unbedingt mitspielen will.

Die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch, als damals der MDA Compact bei T-Mobile auf den Markt gekommen war. Bis Dato beherbergten Smartphones mit Touchscreens, damals gab es noch klassische Smartphones ohne Touchscreen, Displays mit 3,5″ Größe wie der o2 XDA IIi oder der MDA III mit ausziehbarer Tastatur. Der MDA Compact schlug jedoch Verkaufszahlenmäßig ein wie ein Bombe und nun knapp 7 Jahre später sind wir bei Displaygrößen jenseits der 5″ angelangt. Das Galaxy Note hat zwar ebenfalls ein 5,3″ großes Display aber das auch aus einem bestimmten Grund. Den hat das Pantech Vega R3 nicht vorzuweisen, weshalb man es durchaus als reines Smartphone betrachten kann und der Titel da wieder passen würde. Doch auch der Rest der Hardware weiß zu beeindrucken:

  • 5,3″ IPS Pro HD Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • Snapdragon S4 Pro Quadcore mit 1,5 GHz je Kern
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • Triband GSM, Singleband UMTS, HSPA+, Dualband LTE
  • WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS, T-DMB
  • MicroUSB, MicroSD
  • 13 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • 9,95mm flaches Gehäuse
  • 169 Gramm
  • 2.600 mAh Akku
  • Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich

Bisher sind keine Preise bekannt, obwohl uns das eher weniger interessieren dürfte. Immerhin kann das Smartphone hierzulande weder im UMTS- noch LTE-Netz funken und daher vorerst nicht bei uns erscheinen. In den Verkauf geht das Smartphone noch heute bei den drei großen Mobilfunkanbietern Südkoreas: bei SKT (South Korea Telecom), bei KT (Korea Telecom) und bei LG+. Allerdings wird der Kampf an der Spitze längst nicht mehr nur durch pure Hardware-Kraft ausgetragen: Die Software wird immer wichtiger. Das haben sowohl Samsung als auch HTC erkannt, weshalb die beiden Konzerne vermehrt auf durchdachte Software-Lösungen und Helferlein setzen. Aber wie seht ihr das eigentlich? Ist es von Vorteil wenn die Auswahl an Highend-Geräten stetig steigt oder würdet ihr lieber eine kleinere aber feinere Auswahl bevorzugen? Eure Meinung ab in die Kommentare.

[Quelle: Pocket Droid | via SmartDroid]
[Bildquelle: Pocket Droid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: HTC J Butterfly mit 5″ 1080p Display für Japan angekündigt | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


161 Abfragen in 0,407 Sekunden