Pebble 2 soll dünner sein mit farbigem Display

Geschrieben von

Pebble 2 Teaser

Morgen wird womöglich mit der Pebble 2 eine neue Smartwatch vorgestellt werden, welche den Umgang mit einer Uhr und moderner Technologie neu definieren will. Was genau sich das einstige Kickstarter-Projekt darunter vorstellt ist noch offen, aber es gibt einen ersten Leak der möglichen neuen Smartwatch. Deren Display soll wesentlich bunter werden.

In den letzten Jahren hat sich der Markt für Smartwatches enorm gewandelt. Einer der ersten Hersteller in diesem Markt war Sony 2011 mit der Sony LiveView, was sich mit der Zeit zur Sony SmartWatch 2 zu einem guten Produkt weiterentwickelte. Nun sind Android Wear, die Tizen-Modelle von Samsung und die Pebble die führenden Smartwatch-Plattformen und morgen könnte die Pebble 2 anstehen. Zumindest hat das Unternehmen für morgen eine größere Neuankündigung und was läge da näher, als eine neue Smartwatch?

Mehr Farbe für die Pebble 2

Bereits vergangenen Freitag gab es wohl die ersten Leaks, dass eine dünnere Uhr mit einem farbigen E-Ink-ähnlichen Display zu erwarten ist, was eine sicherlich nicht zu verachtende Weiterentwicklung gegenüber der ersten Generation wäre. Das Display der Pebble 2 wird zwar weiterhin nicht mit einem Touchscreen ausgerüstet sein, aber dafür soll sie nun mit einer Spracherkennung ausgestattet sein. Dafür spricht die Implementation eines Mikrofons, was interessante Möglichkeiten eröffnet.

Mittlerweile soll es sogar ein erstes Mockup der Pebble 2 geben, welches auf der Website des Unternehmens versteckt ist. Zu beachten ist dabei, dass es mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht das neue Modell sein muss, denn dazu ist es doch irgendwie noch viel zu klobig und entspricht nicht dem Gerücht, dass die neue Pebble 2 kleiner und dünner sein wird. Obwohl es im Vergleich zur originalen Pebble

 

Für das neue Pebble OS zeichnen sich übrigens ehemalige Entwickler von Palm aus, die seinerzeit an der Oberfläche von WebOS mitgearbeitet haben. Unter anderem wird es eine Timeline-Funktion für die zurückliegenden Benachrichtigungen geben, gepaart mit deutlich mehr Animationen und Verbesserungen für die Oberfläche. Wie das Ergebnis aussieht ist bisher noch ein großes Geheimnis, was jedoch gegen 16 Uhr morgen gelüftet werden dürfte. Spätestens dann wird sich ja zeigen, ob das Mockup vielleicht doch keines war und die echte Smartwatch zeigt.

Übrigens will man sich mit der Pebble 2 weder mit der Apple Watch noch mit Android Wear anlegen. Vielmehr sollen die bereits lieb gewonnenen Funktionen beibehalten und stattdessen verbessert werden (zum Beitrag), was die Akku-Laufzeit von einer Woche mit einschließt. Obwohl das Display farbiger wird, soll sich an der Laufzeit mit einer Akkuladung nichts ändern.

Übrigens zeigen die Macher der Pebble Humor: Mittlerweile wurde der Link zu der Grafik mit einem Kieselstein (deutsche Übersetzung für „pebble“) auf einem Handgelenk ersetzt:

Pebble 2 Leak

Pebble 2 „Leak“

[Quelle: 9to5Mac]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,454 Sekunden