Pebble: Jetzt dauerhaft günstiger mit Aktivitäts- und Schlaf-Tracker

Geschrieben von

Pebble

Vor etwas mehr als zwei Jahren eroberte ein kleines Crowdfunding-Projekt die Plattform Kickstarter und hat seitdem eine richtig große Fan-Gemeinde hervorrufen können. Die Rede ist natürlich von der Pebble SmartWatch, einer smarten Uhr mit E-Ink Display und richtig vielen Möglichkeiten. Um den Erfolg weiter zu steigern bringt das nächste Update einige Neuheiten mit sich.

Anfang des kommenden Jahres wird mit Apple einer der ganz großen Konzerne die SmartWatch-Branche betreten, was laut einiger Analysten große Auswirkungen auf den Markt insgesamt haben wird. Nach der Vorstellung wird das allerdings immer stärker bezweifelt, ob dem US-Konzern erneut der Coup wie damals mit iPhone und iPad gelingen wird. Bis dahin werden die bereits aktiven Konkurrenten wie die Pebble weiter an ihrer Software schrauben und senken nebenbei auch noch dauerhaft den Preis für das Gadget.

Fitness-Tracker Pebble

Denn genau das hat das Unternehmen hinter dem einstigen Erfolgsprojekt von Kickstarter getan: Nachdem die US-Handelskette BestBuy kurzzeitig einen Preis von 99,99 US-Dollar verlangte, so ist dieser ab sofort für alle Uhren gültig. Für deutsche Kunden bedeutet das, dass die Pebble statt der bisherigen 149 Euro nur noch 129 Euro kosten wird und die Pebble Steel auf 229 Euro gesenkt wird. Die Uhren sind wie gehabt im eigenen Online Shop erhältlich. Dürfte die Beliebtheit der smarten Uhr noch weiter steigern, zumal für das Firmware-Update auf Version 2.6 richtig dicke Änderungen kommen werden.

  • NEU: Aktivität. Aktivitäts-trackende Apps (z.B. Jawbone, Misfit, Swim.com) für die Pebble können nun nahtlos im Hintergrund arbeiten. Die Installierten Tracking-Apps lassen sich im Menü anschauen und bei Bedarf aktivieren. Ist eine kompatible App installiert und aktiv, dann wird das durch ein Icon dargestellt.
  • NEU: Quick Launch. Watchfaces können nun Shortcuts zu den bevorzugten Apps enthalten, indem man die Hoch- oder Runter-Taste gedrückt hält. Die Quick-Launch-Option und die verknüpften Apps lassen sich im Menü aktivieren.
  • Das Akku-Icon wird nun überall dargestellt.
  • Die Select-Taste verwirft Benachrichtigungen bei erneutem Drücken, sofern sie mit einem Android- oder iOS-Smartphone verbunden ist. Unter iOS 8 wird die Benachrichtigung auf der Uur UND dem Smartphone verworfen.
  • Bugfixes und Verbesserungen.

Zwar sind das wirklich gute Anreize um eine Vielzahl an neuen Kunden gewinnen zu können, aber was ist eigentlich mit einem echten Nachfolger für die Pebble? Bisher gab es nur mal ein paar Spekulationen und falsche Mockups. Zwar ist bei genauerer Betrachtung ein Nachfolger noch nicht nötig, aber die Konkurrenz in Form von Android Wear schläft nicht.

[Quelle: Pebble Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Für Kommentare geschlossen.


207 Abfragen in 0,440 Sekunden