Pebble Time: Auslieferung erfolgt pünktlich ab 27. Mai

Geschrieben von

Pebble Time

Smartwatches haben zumeist eine erhebliche Einschränkung bei der Ausdauer, aber dieses Problem hat die neue Pebble Time nicht. Durch ihr E-Ink Display und diverse andere Maßnahmen hält die smarte Uhr bis zu einer Woche lang durch und übertrumpft damit alle anderen. Nun steht auch das Datum der Auslieferung fest.

Eine Smartwatch sollte nach Möglichkeit richtig smart sein und dem Träger vieles erleichtern. Auch wenn eine solche smarte Uhr neben der Uhrzeit noch eingehende Benachrichtigungen anzeigen kann, diese im Idealfall vielleicht noch beantworten lässt und mit Apps erweitert werden kann, so ist dennoch meistens nach zwei bis drei Tagen Schluss. Die Pebble Time hingegen hält um einiges länger aus, weshalb sie sehnlichst erwartet wird. Und sie scheint tatsächlich „in der Zeit“ zu liegen.

Der Start für die Pebble Time

Ende Mai war die letzte Aussage, welche Pebble zur Auslieferung der ersten Charge der Pebble Time nannte (zum Beitrag) und dieses Datum können die Macher auch einhalten wie man nun mitteilt. Jedoch werden die wenigsten ihre neue Smartwatch in den Händen halten können, da die erste Charge auf wenige Geräte beschränkt ist. Um alle mehr als 70.000 Backer mit der georderten Pebble Time zu beliefern wird es schon ein paar Wochen brauchen.

Schaut man sich den Update-Post auf der Kickstarter Projektseite näher an stellt man fest, dass der Termin mit dem 27. Mai einen kleinen Haken hat. So ist davon die Rede, dass Ende Mai die Backer der Pebble Time ihre genaue gewünschte Variante der Smartwatch im sogenannten Reward Portal auswählen können und ihre Versandadresse mitteilen müssen. Ob daher wirklich am 27. Mai die Uhren rausgehen ist nicht gesichert. Vermutet wird eher Mitte Juni für den eigentlichen Start.

Bei der Gelegenheit geben die Entwickler auch gleich noch einen ersten Blick auf die neue Software für die smarte Uhr, die zur Kommunikation mit der Pebble Time nötigt ist. Die alten Pebble-Modelle wie die Pebble Steel sind leider nicht zu der neuen Software kompatibel und ob das neue Betriebssystem der Pebble Time für die alten Modelle portiert werden kann ist eine ganz andere Sache.

[Quelle: Kicktstarter]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,400 Sekunden