Pebble Update schaltet Android Wear Unterstützung frei

Geschrieben von

Pebble Steel

Die schnellste Verbreitung in der Smartwatch-Welt kann derzeit Android Wear für sich beanspruchen mit einer rasant wachsenden Zahl an Apps, aber eine der beliebtesten Uhren ist nach wie vor die Pebble. Nun könnte man fast sagen, dass zusammenwächst was zusammen gehört und alles was es dafür braucht ist nur ein kleines Update der Software.

Rein von der Optik her sind Smartwatches mit Android Wear als Betriebssystem die hübscheren Uhren, was Modelle wie die ASUS ZenWatch, LG G Watch R oder auch die Motorola Moto 360 sehr gut beweisen. Schlichtes und elegantes Design oder sportlich robustes Erscheinen. Die Pebble dürfte zwar nur in der Metall-Version einen Schönheitspreis gewinnen können, aber dafür hat sie einen Vorteil: Ihr Akku hält gefühlt eine Ewigkeit und nun kann sie auch noch mit Android Wear Apps bzw. Benachrichtigungen umgehen.

Pebble mit neuen (offiziellen) Tricks

Denn wie die Entwickler der smarten Uhr in ihrem Blog bekannt geben, ist die Funktion der Android-Wear-Kompatibilität nun für die finale Firmware freigegeben. Alles was man dazu machen muss ist seine Pebble auf die letzte Woche veröffentlichte Firmware Version 2.9 zu aktualisieren und natürlich die aktuelle Companion App in der Version 2.3 (oder neuer). Vor dem aktualisieren der Firmware sollte die Pebble natürlich wie bei jedem Gerät, bei welchem man die Firmware aktualisiert, einen voll geladenen Akku haben. Nur als kleine Vorsichtsmaßnahme.

Auch wenn es keine echte Android Wear Uhr ist, so beherrscht die Pebble einen Trick mehr als das Original: Man kann auf eingegangene Benachrichtigungen von Messengern und dergleichen direkt antworten mit kleinen Text-Vorlagen. Diese kann man unter anderem in der Companion App vorher auf dem Android Smartphone festlegen und bei Erhalt einer Nachricht sofort verschicken. SMS kann man sogar komplett von seiner Pebble aus beantworten, während für Hangouts immerhin Emojis möglich sind.

Pebble OLD VERSION
Preis: Kostenlos

Natürlich gibt es noch weitere Dinge, welche das Update der Companion App mit sich bringt. Unter anderem wurden Fehler bei der Darstellung von WhatsApp Benachrichtigungen behoben und Apps sowie Watchfaces werden aktualisiert, sobald sich die Pebble im Leerlauf befindet. Watchfaces selbst kann man übrigens im Smartwatch-Appstore finden.

[Quelle: PebbleBlog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,426 Sekunden