Philips präsentiert den ersten UHD TV mit Android OS

Geschrieben von

Philips 8809 UHD TV

Der niederländische Elektronikkonzern Philips gehört mit zu den größten Konzernen in den Branchen in denen das Unternehmen aktiv ist, zum Beispiel im Markt für Smart TVs und ganz neu UHD TV. Dort ist Philips für seine patentierte Ambilight-Technologie bekannt. Und demnächst für den ersten UHD TV mit Android als Betriebssystem.

Smart TVs sind Fernseher die weit mehr können als nur das Fernseh-Programm und DVDs/BluRays anzuzeigen. Mit einem Smart TV geht es ins Internet, können YouTube-Videos konsumiert werden, mit den Eltern geskypet werden und selbst Spiele inklusive Bewegungssteuerung durch integrierte Kameras sind spätestens seit der IFA 2013 letztes Jahr möglich. Aber eines haben die meisten Smart TV Geräte dann doch gemeinsam: Sie besitzen ein proprietäres Betriebssystem, für die je nach Hersteller ein komplett eigenes Ökosystem aufgebaut werden muss.

UHD TV mit Android

Mit seinen neuen Modellen der 8000er Serie geht Philips nun einen etwas anderen Weg, denn der Konzern stattet seine Smart TVs der Modell-Reihe 8000 mit Android als Betriebssystem aus. Anstatt also Android über einen HDMI-Stick wie den Chromecast auf den Fernseher zu bringen, setzt Philips kurzerhand Android selbst in den Fernseher. Ist zwar nicht wirklich neu die Idee aber in Verbindung mit einem UHD-Panel – riesige 3.840 x 2.160 Pixel Auflösung – und der Ambilight-Technologie dann doch wieder. Highlight ist und bleibt aber Android in Version 4.2.2 Jelly Bean und dessen vollständigen Zugriff auf den Google Play Store. Abgesehen von Android als Betriebssystem hat das Modell 8809 ein 55 Zoll großes Panel, was den Preis auf etliche Tausend Euro hochtreiben dürfte.

Wer nicht ganz so viel ausgeben will kann sich auch mit einem FullHD-Modell begnügen. Die beiden Modelle 8209 und 8109 besitzen jeweils eine Diagonale von 55 oder 48 Zoll aber nur mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung. Das Modell 8209 besitzt als einziger Fernseher der neuen 8000-Serie einen DVB-Twin-Tuner. Was der niederländische Konzern genau für seine neuen Fernseher mit Android haben will ist noch unbekannt. Immerhin sorgen bei den beiden FullHD-Modellen ein Quad-Core-Prozessor und im UHD TV ein Hexa-Core-Prozessor für ein möglichst flüssiges Erlebnis.

Im zweiten Quartal soll der Verkauf in Europa und Russland anscheinen losgehen, sodass die Preise bald auftauchen dürften.

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,406 Sekunden