Philips Xenium W8510: Ein japanischer Dauerläufer

Geschrieben von

Philips Xenium W8510

Für den japanischen Markt hat der japanische Konzern Philips mit dem Xenium W8510 ein ganz besonderes Smartphone vorgestellt, welches eigentlich auch außerhalb Japans eine mehr als verdammt gute Figur machen würde. Denn das Smartphone der Niederländer ist ein wahrer Ausdauer-Läufer, was einerseits durch die Technik und andererseits durch den Akku erreicht wird.

Auch wenn der europäische Mobilfunkmarkt einer der wichtigsten weltweit ist, kommen die technisch, pardon, geilsten Smartphones meistens in den USA oder in Japan auf den Markt. Neben „Experimental-Smartphones“ wie dem NEX Medias X N-06E mit eingebauter Wasserkühlung hat es dieses Mal ein Smartphone der gehobenen Einsteigerklasse erwischt: Das Xenium W8510 von Philips. Technisch ist das W8510 allerdings kein Überflieger, wie der schnelle Blick ins Datenblatt verrät. Zumindest bei dem, was Philips bisher bekannt gegeben hat.

  • 4,7″ HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6589 Quadcore mit 1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 3.300 mAh Akku

130720_1_1

Ihr seht, Philips hält sich noch extrem bedeckt was die technische Ausstattung des Xenium W8510 anbelangt. Die Sache mit dem Prozessor ist übrigens auch nur eine Vermutung, da lediglich die Angabe eines 1,2 GHz starken Quadcores gemacht wird. Und da Smartphones von Philips fast ausschließlich in China verkauft werden, wo MediaTek eine ganz große Nummer ist, braucht man fast nur noch 1 und 1 zusammenzählen. Aber das ist eigentlich nicht das Interessante an dem Smartphone, dass ist der mit 3.300 mAh verdammt große Akku für solch ein Smartphone.

Laut den Angaben von Philips hält das Xenium W8510 mit einem voll aufgeladenen Akku satte 18 Stunden lang beim Telefonieren via 3G-Netz durch, im Standby beeindruckend lange 35 Tage und das Surfen per WLAN soll bis zu 14 Stunden lang möglich sein. Das ist eigentlich auch schon der einzige Punkt, mit welchem sich Philips sich aus der Masse hervortun will und das könnte echt funktionieren. Zumal das Xenium W8510 eine Schnelllade-Technik unterstützt, welche innerhalb von 10 Minuten an der Steckdose 2 Stunden Telefonieren oder 20 Stunden Standby herausholen kann. Dennoch ist es mehr als unwahrscheinlich, dass das Smartphone offiziell nach Europa kommen wird.

Wäre euch überhaupt eine solche Puste wichtiger als die Leistung und das Display eures Smartphones? Würdet ihr beim Philips Xenium W8510 zuschlagen wollen?

[Quelle: UnwiredView | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,415 Sekunden