PIE Control: Paranoid-Android-Feature findet Weg zu CyanogenMod

Geschrieben von

CyanogenMod PIE Control

Die beliebteste Custom ROM für Android-Geräte aller Art ist und bleibt vermutlich CyanogenMod, welches den Bereich Custom ROM überhaupt erst geschaffen hatte. Auch wenn CM sehr beliebt ist, gibt es etliche Konkurrenten, die mit guten Ideen gegen den Platzhirsch ankommen wollen. Einer dieser Konkurrenten ist ParanoidAndroid, welche mit einer besonders pfiffigen Idee vor einiger Zeit von sich Reden gemacht hatten.

CyanogenMod ist eine Firmware-Alternative für etliche Smartphones und Tablets, die auf dem offiziellen Quellcode von Android im Rahmen des Android Open Source Projekt basiert. Besonders ältere und vom Hersteller nicht mehr unterstützte Geräte werden daher gerne mit CyanogenMod betrieben. CyanogenMod selbst bildet für etliche Custom ROMs die Code-Basis, die dann von der jeweiligen Entwickler-Gruppe an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, prominentestes Beispiel dürfte AOKP sein, welche mit diversen zusätzlichen Optionen zur persönlichen Anpassung aufwarten kann. ParanoidAndroid selbst allerdings basiert auf dem AOSP-Quellcode wie CyanogenMod, ist daher Codetechnisch immer auf dem aktuellsten Stand.

Dennoch bauen die Entwickler von ParanoidAndroid gerne mal neue Features ein, in der letzten Zeit ist das insbesondere das sogenannte PIE Control gewesen. Damit lassen sich die Software-Tasten bei Nexus-Geräten entfernen und per Wischgeste aufrufen, sozusagen ein „Floating Control Panel“. Die Idee ist so einfach wie genial, denn dadurch lässt sich der Platz auf dem Display besser ausnutzen und das PIE Control genannte Feature lässt sich Android-typisch ziemlich gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

130326_7_1Und genau diese Funktion wird nun in den Nightlies von CyanogenMod 10.1 Einzug halten, wie das Team rund um Steve „Cyanogen“ Kondik heute morgen via Google+ verkündet hat. Allerdings wurde der entsprechende Quellcode von Entwickler Jens Doll entsprechend an CyanogenMod 10.1 angepasst, ohne eine mögliche Erweiterung und Anpassbarkeit der Funktion für die Zukunft außer Acht zu lassen. Abgesehen davon hat Jens Doll noch einige Optimierungen der PIE Controls für die Phone UI vorgenommen, womit diese besser für Smartphones nutzbar sein sollte. Wer also lieber auf CyanogenMod setzen will anstatt auf ParanoidAndroid, der kann das sehr beliebte Feature nun auch unter CyanogenMod bald nutzen. Und wer sein Smartphone nicht rooten will, bzw. kein CyanogenMod oder ParanoidAndroid nutzen will, der kann stattdessen auf Alternativen wie PIE Control oder den LMT Launcher zurückgreifen.

[Quelle: CyanogenMod | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,445 Sekunden