Playstation-Vita-Klon mit Android 4.0 aus China

Geschrieben von

Jaja, die Chinesen. Was wird dem Völkchen aus dem Reich der Mitte nicht alles nachgesagt. Fleißig, arbeitsam, gelehrig, sehr diszipliniert und treu der (Volks-)Partei ergeben. Aber auch sehr dreist, was das kopieren von westlichen Produkten betrifft, wie mehrere Fälle in jüngster Vergangenheit zeigten. Nun hat es neben dem HTC One X und dem Samsung Galaxy S III noch ein populäres Gadget getroffen.

Ziel ist diesmal Sony’s aktuelle Handheld-Konsole, die Playstation Vita. Das kleine Kraftpaket verkauft sich bisher eher schleppend, vor allem auf dem Heimatmarkt Japan. Wie schon die letzten beiden Kopien des One X und Galaxy S III ist auch die neuste Kopie nahezu perfekt rein äußerlich. Im Inneren werkelt jedoch bekannte China-Technik und darauf wiederum setzt immerhin Android auf, in der Quasi-aktuellen Fassung 4.0 Ice Cream Sandwich. Zwar reißt die Hardware kaum ernsthafte Spieler aus dem Hocker, dennoch sind einige Emulatoren für ältere Konsolen von Nintendo, Sony udn Sega vorinstalliert.

  • Quanzhi A10 mit 1,5 GHz mit einer Mali400 GPU
  • 5″ WVGA-Display mit 800×480 Pixel Auflösung
  • 512 MB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • MicroSD, MiniUSB, MiniHDMI
  • 2 Megapixel Kamera, 0,3 Megapixel Frontkamera
  • Stereo-Lautsprecher
  • 2.800 mAh Akku

Das auf den Namen Droid X360 getaufte Gerät kostet umgerechnet 139 US Dollar (ca. 114,60 Euro) und wird eher nicht außerhalb der chinesischen Grenzen anzutreffen zu sein, dafür dürfte spätestens der deutsche Zoll an den Grenzen sorgen. Dennoch ist das mal wieder ein kurioses Beispiel für die Kopierfähigkeiten manch chinesischer Firmen. Außerdem zeigt das eines: Im Land des Lächelns wird das Urheberrecht nicht sonderlich ernst genommen und kopiert werden kann alles, was auch nr halbwegs Profit verspricht. Wer sein Glück versuchen will ein Droid X360 zu erwerben, der kann das bei diesem Online-Shop und mit PayPal tun.

Bildquelle: Engagdet

Bildquelle: Engagdet

Aber Achtung: Die Kopie von Long Xun Software verstößt gegen die Patente von gleich 5 Unternehmen, bzw. Personen. Sony für deren Konsolen-Design, Verizon Wireless, Motorola und George Lucas für den Markennamen „Droid“. Und schlussendlich dann noch Microsoft, dessen Namensrechte an X360 verletzt werden. Dennoch interessant zu sehen, wie geschäftstüchtig und gleichzeitig unverfroren hier kopiert und produziert wird. Aber sowas wird wohl auch nur in China möglich sein, wo nach wie vor ein gewisser Klassenkampf zwischen Sozialismus und Kapitalismus stattfindet.

[Quelle: Shanzhaiben | via Engadget]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Gast schreibt:

    Aus welchem westlichen Land kommen denn die hier aifgezählten Produkte?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,467 Sekunden