Pokémon GO Update jetzt mit viel Rauch um Plus Armband

Geschrieben von

pokemon-go-update-flashnewsNiantic Labs macht seine Drohung wahr und liefert in relativ schnellen Zyklen neue Updates für das bereits in die Tage gekommene mobile Augmented Reality Game Pokémon GO. Aktuell wird die Android Version 0.39.0 (iOS 1.9.0) verteilt, welches zwei neue Funktionen mit sich bringt.

Pokémon GO Update bring 2 neue Funktionen

Da wäre zum einen die nach dem letzten Update eingeführte Unterstützung des Pokémon GO Plus Armband (zum Beitrag), welches nun ab sofort auch durch Rauchbomben unterstützt wird. Vorausgesetzt ihr habt euch das seit kurzem erhältliche Wearable auch zugelegt. Denn dann könnt ihr den für 30 Minuten um euch herum duftenden Rauch auch zum Fangen der Pokémon mit dem Plus Armband einsetzen.

Zum anderen gibt es nun einen zusätzlichen Informationsbildschirm der den genauen Ort anzeigt wo welches Pokémon gefangen wurde. Gab es das nicht schon einmal ganz am Anfang? Hat wohl nicht so richtig funktioniert. Der Mehrwert erschließt sich mir aber im Augenblick nicht so Recht, es sei denn das genau dieses Pokémon da dauerhaft zeigt um immer wieder erneut gefangen werden kann.

Pokémon GO 0.39.0 Changelog

Trainers,
Pokémon GO is in the process of being updated to version 0.39.0 for Android and 1.9.0 for iOS devices. Below are some release notes and comments from our development team.

  • Capture location: The location where a Pokémon was caught will now be displayed on their information screen.
  • Pokémon GO Plus and Incense: Trainers can attempt to capture Pokémon they encounter from using Incense with the Pokémon GO Plus accessory.
  • Minor bug fixes

We appreciate your continued support and have some exciting features and changes coming soon.

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Die Root Diskussion

Während ich hier über die Funktionen des neuesten Updates schreibe, sehe ich schon wieder die Kommentare vor mir, die da gegen die Funktionalität von Pokémon GO auf gerooteten Smartphones poltern.
Ich finde bei dem nachweislichen Phänomen, wie Entwickler sich daran gemacht haben Cheats, Bots und GPS-Faker zu programmieren und gleichermaßen exponentiell bei diesem Game gecheatet wurde wie sonst nirgendwo, ist es wohl mehr als verständlich das Niantic Labs nach Mittel und Wege sucht um das zu verhindern.
Ihr lasst ja auch nicht die Schlüssel in euren teuren Auto stecken, damit jemand anderes sich das aneignen kann. Ja, ja Äpfel und Birnen – Guten Appetit!

Wer in der Lage war sein Smartphone zu rooten, der wird wohl auch noch „suhide Version 0.53“ von Chainfire installieren können. Für Leute die ihr Xposed nicht verlieren wollen gibt es „Magisk„. Wobei ich glaube inzwischen geht das auch irgendwie mit der Chainfire Lösung.
Das von vielen empfohlene „RootCloak“ funktioniert bei Pokémon GO nicht.

[Quelle: Niantic Labs]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Kommentare

  1. alfalf04 schreibt:

    wo kann mann das scheiss teil wieder zurück geben das haut ja garnet hin der mist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


220 Abfragen in 0,441 Sekunden