Popcorn Time erhält Chromecast-Support

Geschrieben von

Popcorn Time

Das Streamen von Medien aus dem Netz wird zunehmend beliebter und das bringt mitunter Apps wie Popcorn Time hervor. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus übersichtlicher Mediathek-App und einem Torrent-Client, was etliche Hürden zu überwinden hatte. Dass die Entwickler trotz aller Schwierigkeiten fleißig sind, zeigt die neuste Alphaversion.

Denn mit der neusten Testversion bekommt Popcorn Time Unterstützung für Googles HDMI-Stick Chromecast. Damit können ab sofort via Popcorn Time heruntergeladene Filme direkt und ohne Umwege an einen Chromecast-bestückten Fernseher oder einem sonstigen Bildausgabe-Gerät weitergleitet werden. Allerdings handelt es sich bei der genannten Testversion um eine Alpha für die Windows-Plattform, womit die Inhalte lokal vom Desktop-Rechner auf den HDMI-Stick gestreamt werden. Nutzer von Mac OS X müssen sich noch ein wenig länger gedulden, bevor die das neue Feature auch ausprobieren können. Eine erste Alpha für Android ist noch für diese Woche eingeplant.

Die Stärke von Popcorn Time ist wie schon erwähnt die sehr übersichtliche Darstellung von Filmen in einer Art Mediathek, sortiert nach verschiedenen Kriterien. Allerdings beschränkt sich die Plattform ausschließlich auf Medien, die über das Torrent-Netzwerk übertragen werden, weswegen sich das Angebot nicht immer im legalen Rahmen bewegt. Wer also Popcorn Time nutzt sollte aufpassen was er da streamt.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


197 Abfragen in 0,404 Sekunden