Preiswertes iPhone wird immer wahrscheinlicher

Geschrieben von

Apple iPhone

Hitzige Diskussionen wurden in den vergangenen Tagen unter den Experten entfacht, ob und wenn ja wann es eine „Einsteiger“ Version des wohl erfolgreichsten Smartphone, dem iPhone von Apple geben wird. Nun twittert Sonny Dickson, seines Zeichens immer für einen internen Leak oder Prototyp Informationen gut, Fotos auf den die Frage endgültig über ein „ob“ geklärt sein dürfte. Auf den Fotos sind unschwer die Backcover eines neuen iPhone in 5 verschiedenen Farben zu erkennen.

Das es sich hier nicht versehentlich um das voraussichtlich im September/Oktober diesen Jahres erscheinende iPhone 5S handelt, belegt der Fakt das dieses allen Meinungen nach über eine Dual-Flashlight LED verfügen wird.
Will man den Gerüchten Glauben schenken, so soll das Einsteiger iPhone Smartphone zusammen mit dem iPhone 5S erscheinen. Zuzusagen im Anschluss an die inzwischen weltweit etablierte internationale Funkausstellung in Berlin vom 6. – 11. September, wo es inzwischen zum guten Ton gehört ein neues Smartphone oder Tablet mit im Portfolio zu haben.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Ob es sich bei den hier gezeigten 5 Farben um die finale Farbkonstellation handelt ist bis dato unbestätigt. Durchaus denkbar wäre auch das Apple sich nur für 3 der 5 entscheidet. Dagegen spricht allerdings das auf den hier von Sonny Dickson gezeigten Fotos, die Backcover bereits schon eingeschweißt sind.
Interessant dürfte noch die alles entscheidende Frage sein, zu welchem Preis Apple das „Einsteiger“ iPhone seiner neuen Zielgruppe anbieten wird. Unter vorgehaltener Hand wird ein UVP von 299,- bis 399,- Euro gehandelt. Je nachdem ob auch in die preiswerte Version des 4 Zoll großem iPhone, in unterschiedlichen Speichergrößen ausgeliefert werden wird.

Was denkt ihr, gräbt Apple sich hier seine eigene Kundschaft ab oder schadet mit einem preiswertem iPhone seinem Ruf?

[Quelle: Twitter Sonny Dickson]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,439 Sekunden