Pressetermin in Menlo Park: Kein Facebook-Phone, dafür die Social-Graph-Suche

Geschrieben von

130116_1

Gestern hatte Facebook zu sich in sein Firmenhauptquartier in Menlo Park, Kalifornien geladen, um mal wieder etwas Neues zu zeigen. Da sich der Termin quasi direkt im Anschluss der diesjährigen Consumer Electronics Show einreihte, gingen nicht wenige von einem Smartphone von und mit Facebook aus. Am Ende kam es ganz anders.

Denn einem eigenen Smartphone hatte Facebook-Gründer und Chef Mark Zuckerberg höchstselbst eine Abfuhr erteilt. Man wolle sich lieber auf eine bessere Integration von Facebook in bestehende Plattformen konzentrieren. Selbst durchaus ansprechende Entwürfe eines Designers konnten Facebook nicht dazu überzeugen. Das Smartphone, dass diversen Gerüchten zufolge von HTC unter dem Codenamen Buffy entwickelt werden sollte, ist es dann doch nicht geworden. Stattdessen setzt Facebook auf ein anderes zukunftsfähiges Standbein und das drängt in das Hoheitsgebiet von Netzwerk-Konkurrenten Google: Der Suche im Netz.

130116_1_1

Facebook nennt das ganze Social-Graph-Suche und bringt damit eigentlich letzten Endes nur eine Funktion, die sich von vielen bereits lange Zeit gewünscht wurde. Basierend auf den Daten des Social Graph und anderen öffentlichen Informationen, kann das blaue Netzwerk mit seinen über 1 Milliarde Mitglieder gezielter durchsucht werden. Beispielsweise nach Menschen, welche dieselben Vorlieben und Hobbies haben wie ich oder dieselbe Musik und Bands (keine Casting-Pseudo-Bands) mögen. Selbst die Suche nach Lokalitäten, in denen meine Freunde waren lassen sich auffinden. Natürlich nur, wenn die Einstellungen für die Privatsphäre entsprechend eingestellt sind.

Und noch etwas gab Facebook gestern bekannt, quasi als kleiner Seitenhieb in Richtung Mountain View: Neben den eigenen Suchergebnissen werden auch Ergebnisse der Microsoft-Suche Bing mit auftauchen. Noch können allerdings nicht alle Nutzer von Facebook die neue Funktion nutzen, denn diese wird zuerst, wie üblich, für Nutzer mit der Spracheinstellung English (US) freigeschaltet. Ihr könnt euch aber über diesen Link für eine schnellere Freischaltung für andere Sprachen stark machen. Vorausgesetzt, ihr wollt das.

130116_1_2

[Quelle: Facebook | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,429 Sekunden