Primecast ist offline: Amazon Instant Video für Google Chromecast gesperrt

Geschrieben von

Primecast

In Deutschland ist aktuell ein richtig harter Kampf um potentielle Kunden im Streaming-Markt entbrannt, nachdem Netflix den deutschen Markt betreten hat. Im Gegensatz zu den offenen Ansätzen der Konkurrenz soll Amazon Instant Video geschlossen bleiben, weswegen die Primecast vor gut zwei Tagen einspringen wollte. Die App für Google Chromecast musste nun jedoch schließen.

Der Chromecast HDMI-Stick von Google hat sich zu einem echten Dauerbrenner für Google entwickelt, der Millionenfach weltweit bisher verkauft wurde. Das Streamen von Online-Inhalten zum HDMI-fähigen Fernseher war nie einfacher, zumal etliche Streaming.-Dienste den Stick mittlerweile nativ unterstützen. Nur Amazon Instant Video hat sich bisher dem verschlossen, sodass es erst eine App wie Primecast brauchte, damit das Filmangebot von Amazon auf dem Google-Stick betrachtet werden konnte. Leider liegt die Betonung nun auf „konnte“.

Primecast ist nicht mehr

Wie die Entwickler auf ihrer Homepage mitteilen, ist die Primecast App mit sofortiger Wirkung nicht mehr im Google Play Store gelistet und wird wohl auch nicht mehr zurückkehren. Damit verschwindet erneut eine sehr beliebte App aus dem Google Play Store, die eigentlich das zusammen brachte was auch zusammen gehört: Ein Streaming-Dienst den viele vermutlich abonniert haben und ein äußerst praktischer und sehr einfach zu installierender Streaming-Stick.

Über die Gründe ist nichts bekannt und die Entwickler von Primecast werden vermutlich auch nichts von sich aus preisgeben. Allerdings fällt es nicht allzu schwer zu vermuten, dass Amazon als Betreiber von Amazon Instant Video hinter der Sache steckt. Der US-Konzern hatte seit Beginn des Streaming-Angebotes keinerlei Ambitionen den Chromecast-Stick von Google  zu unterstützen. Der kürzlich vorgestellte Amazon Fire TV Stick unterstützt diese These nur, sodass Amazon seine Kunden lieber ins eigene Ökosystem mit der eigenen Hardware locken will, anstatt die Konkurrenz zu unterstützen.

Wer Primecast seit seiner Veröffentlichung gekauft hat wird sich nun ärgern, da Amazon vermutlich technische Vorkehrungen treffen wird oder gar schon getroffen hat, um die App in Zukunft auszusperren.

[Quelle: Primecast]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,408 Sekunden