Project Ara: Erfolgt der Marktstart doch woanders?

Geschrieben von

Project Ara

Samsung mag zwar gestern mit dem Samsung Galaxy Note 5 einiges verändert haben, aber die wirkliche Revolution auf dem Markt für Android Smartphones steht erst noch bevor mit Project Ara. Lange Zeit war es still um das vielversprechende Projekt, doch nun melden sich die Entwickler völlig unerwartet mit einigen Neuigkeiten zurück.

Wobei es genau genommen nur eine Neuigkeit ist und die betrifft den Start des ungewöhnlichen Android Smartphones. Bisher war Puerto Rico als das erste Land für den kommerziellen Start von Project Ara vorgesehen (zum Beitrag), aber das könnte sich anscheinend demnächst ändern. Zumindest meldet sich die Advanced Technology and Projects Group von Google nach einer mehrmonatigen Pause auf Twitter wieder zurück. Mit eben besagter Ankündigung des neuen Marktstarts.

Project Ara lebt!

In welchem Land man nun den Start der öffentlichen Betaphase von Project Ara voranbringen will nannte das Team nicht. Nur das man kommende Woche etliche Neuigkeiten rund um das Android Smartphone mit dem Baukasten-Prinzip zu verkünden habe. Was damit gemeint ist geht aus den beiden Tweets nicht hervor, sodass für Fans des ungewöhnlichen Projektes viel Spielraum zu Spekulationen bleibt. Man beteuert noch im selben Atemzug, dass dies keinesfalls ein Abschied von Puerto Rico bedeutet.

Das letzte echte Lebenszeichen von Project Ara gab es zur Google I/O 2015, als die ATAP-Group auf der Bühne und vor laufender Kamera einen Protoypen vorführte, bei welchem im laufenden Betrieb ein Kamera-Modul getauscht wurde (zum Beitrag). Die Betonung liegt auf „im laufenden Betrieb“, denn genau da will die Spezialabteilung von Google hin: Ein Smartphone kreieren, bei welchem der Nutzer nach seinen eigenen Vorstellungen bestimmte Komponenten gegen bessere oder andere Bauteile austauschen kann. Der Vergleich des Baukasten-Prinzips zu Project Ara ist daher nicht ganz falsch.

Was genau das nun für den tatsächlichen Marktstart für Project Ara bedeutet, wie die Fortschritte im Allgemeinen aussehen und wie die Zukunft innerhalb der neuen Konzern-Struktur unter Alphabet Inc. aussieht ist derzeit ungewiss. Aufgrund des großen Interesses an dem Projekt im Allgemeinen und den bereits erzielten Erfolgen wird Google respektive Alphabet auch weiterhin an Project Ara festhalten.

Die Frage ist eben nur wann es denn etwas Neues zu sehen gibt. Zum Beispiel weitere Videos vom funktionierenden Prototypen inklusive Wechsel einiger Module um zu zeigen, dass es sehr wohl funktioniert.

[Quelle: @ProjectAra]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,424 Sekunden