Project Butter im Slow-Motion-Vergleich

Geschrieben von

Android hat seit seiner ersten Iteration schon eine enorme Entwicklung durchgemacht. Das Bedienkonzept und die Grundstrukturen sind zwar nach wie vor da, jedoch ist alles optisch hübscher geworden und vor allem eines: Schneller. Der Sprung von Android 2.3 Gingerbread zu Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist schon erheblich gewesen, dennoch legt Android 4.1 Jelly Bean noch eine Schippe obendrauf.

Das realisiert Google bzw. die Open Handset Alliance mit dem „Project Butter“, was nicht zu vergleichen ist mit dem witzig gemeinten Butter-Benchmark von Qualcomm. Nein, damit sind vielmehr technische Möglichkeiten gemeint, um die gefühlte Performance und Flüssigkeit der Animationen zu verbessern. Zum Beispiel wurde die VSync-Framerate auf 60 Frames pro Sekunde angehoben, die Bildwiederholrate auf 60Hz angehoben oder das Tripple-Buffering eingeführt. Damit wird der Framebuffer in drei statt bisher zwei Teilbuffer unterteilt, einen Frontbuffer und zwei Backbuffer. Im Backbuffer werden die nächsten Bilder für die Bildschirmausgabe gerendert und da es einen zweiten Backbuffer gibt, muss der Grafikchip nicht mehr auf einen SWAP-Befehl warten. Stattdessen rechnet der Grafikchip im zweiten Backbuffer munter weiter, statt ein zuvor gerendertes Bild zu verwenden. Damit dieser Technik können GPU und Software quasi unabhängig voneinander agieren.

Das Ergebnis sind wahrlich „butterweiche Animationen“, die im direkten Vergleich deutlich flüssiger wirken. Doch nicht nur bei der Animation gibt es Verbesserungen, auch Apps starten signifikant schneller, was dem Benutzererlebnis nur dienlich sein kann. Damit sich überhaupt ein Bild davon machen kann wie das aussieht, haben die Jungs und Mädels von TechReport mittels Highspeed-Aufnahmen den Vergleich zwischen AUS Nexus 7, Transformer Pad Infinity und Transformer gemacht. Die beiden Erstgenannten jeweils mit einem Tegra3 Quadcore und Letztgenanntes mit einem Tegra2 Dualcore. Aufgenommen wurden die Videos übrigens mit 240 Frames die Sekunde.

[Quelle: TechRadar | via SmartDroid]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Samsung: Jelly Bean Update für Galaxy S3 beginnt, 14 weitere Modelle folgen | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,437 Sekunden