Project Clockwork: Mögliche Daten zur Google Watch geleakt

Geschrieben von

Google Watch aka Project Clockwork

Dieses Jahr wird Google mit einer eigenen SmartWatch namens Google Watch auf den Markt drängen, zumindest behaupten das einige Quellen. Erste Hinweise auf solch eine Uhr gibt es schon mindestens seit dem letzten Jahr und nun wird das Gerüchte-Dickicht um eine Sache erweitert: Der verbauten Hardware in der von LG hergestellten Uhr.

Das Google an solch einer Uhr ernsthaft arbeitet wurde spätestens letzte Woche mit einem Leak eines frühen Motorola-Prototypen deutlicher denn je. Mehr als ein Prototyp kam aus dem Projekt allerdings nicht hervor, denn Motorola ist zwischenzeitlich an Lenovo verkauft worden. Das muss aber noch lange nicht das Aus sein für das Vorhaben, denn mittlerweile ist LG als Hardware-Partner für die Google Watch auserkoren. Das Projekt trägt den Namen Clockwork und gestern wurden die ersten möglichen Eckdaten zur Google-Uhr veröffentlicht.

 

Google Watch mit technischen Daten

Jedoch sollte man die Angaben wie üblich mit einer gesunden Portion Skepsis lesen, denn bis zur möglichen Vorstellung Ende Juni zur Google I/O 2014 kann sich technisch noch so einiges ändern an der Google Watch aka Project Clockwork. So berichtet Artem Russakowskii von AndroidPolice von einem 1,65 Zoll großen Display, dass auf der IPS-Technologie von LG basiert und etwa 240 bis 275 PPI bietet. Das lässt sich beispielsweise auf eine Auflösung von 320 x 240 Pixel herunterrechnen für ein rechteckiges Display oder 320 x 320 Pixel für ein quadratisches Display.

Darunter verbirgt sich ein (unbekannter) Qualcomm APQ8026 Prozessor, der vermutlich dem Snapdragon 200 gar nicht mal so unähnlich sein könnte. Der Akku der Google Watch aka Project Clockwork ist mit 400 mAh zur Konkurrenz vergleichsweise groß. Mit Bluetooth 4.0, 1 GB RAM und 4 GB internem Speicher wiederum gibt es etliche Gemeinsamkeiten zu bereits erhältlichen SmartWatches. Das Android als Betriebssystem und Google Now als zentraler Bestandteil zum Einsatz kommen ist bereits bekannt. Übrigens wird die Vorstellung einer eigenen SmartWatch-Plattform von Google für diesen Monat erwartet. Vielleicht wird Project Clockwork bzw. die Google Watch ja auch mit erwähnt?

[Quelle: Danke für den Tipp, Eduard]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,417 Sekunden