Project Tango kommt Ende August nach Deutschland

Geschrieben von

Google Project Tango Tablet

Im Februar des letzten Jahres stellte Google mit Project Tango eine sehr faszinierende Plattform inklusiv der passenden Hardware vor, mit deren Hilfe man völlig neue Ideen für 3D-Anwendungen umsetzen kann. Das intelligente System wird nun auch für europäische Entwickler immer interessanter. Denn Google will schon bald die Verfügbarkeit auf Deutschland ausweiten.

Genauer gesagt wird der Verkauf des Project Tango Tablets ab dem 26. August auf die europäischen Länder Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, England, Irland, Italien, Norwegen, Schweden und der Schweiz ausgedehnt. Damit haben Entwickler in den genannten europäischen Ländern ab Ende des Monats nun auch die Möglichkeit, die äußerst interessante Entwickler-Hardware direkt und ohne Umwege kaufen zu können. Verkauft wird das Android Tablet dabei über die Online-Plattform des Google Store.

3D-Erfassung mit Project Tango

Technisch ist das Android Tablet zwar auch für Privatanwender nicht zu verachten, aber Project Tango legt den Fokus letztlich dennoch auf Entwickler. Ausgestattet mit mehreren speziellen Kameras (zum Beitrag) kann das Android Tablet Räumlichkeiten erfassen und automatisch digitalisieren. Während der damaligen Vorstellung der Entwickler-Plattform erklärte Google, dass die Geräte von Project Tango zudem in der Lage wären, völlig selbstständig die Ausmaße von Räumlichkeiten auszumessen und entsprechend zu speichern als auch weiter zu verarbeiten.

Ausgestattet ist das in Kooperation mit LG entwickelte Android Tablet mit einem leistungsfähigen NVIDIA Tegra K1 Prozessor, welcher in der Dual-Core-Variante und damit der erheblich leistungsfähigeren 64-Bit-Version zum Einsatz kommt. Aufgrund der enormen Daten, welche die Kameras erfassen können, ist der Speicher mit 4 GB RAM sowie 128 GB internem Speicher entsprechend üppig dimensioniert.

Wie viel das Project Tango Tablet in Europa respektive Deutschland kosten wird, ist bisher noch nicht bekannt, rechnen sollte man mit mindestens 499 Euro. Denn zuletzt kostete das ganz spezielle Android Tablet in den USA etwa 512 US-Dollar, nachdem es anfangs mal für ganze 1.024 US-Dollar vorgestellt wurde (zum Beitrag).
Sobald der Verkauf offiziell startet, wird es das Project Tango Tablet an dieser Stelle im Google Store geben.

[Quelle: Google Developers Blog | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,436 Sekunden