Project Valley: Samsung arbeitet an Smartphone zum Falten

Geschrieben von

samsung_galaxy_note_edge_3

Letztes Jahr zeigte sich Samsung mal wieder von seiner innovativeren Seite und stellte mit dem Samsung Galaxy Note edge eine interessante Studie zur IFA 2014 vor, die man auch tatsächlich kaufen kann. Allerdings soll das erst ein zaghafter Anfang gewesen sein, denn die nächste Stufe der Entwicklung ist ein faltbares Android Smartphone.

Das richtig gute Hardware heutzutage nicht mehr ausreicht, um in der Masse des Marktes aufzufallen, haben manche Hersteller schmerzlichst erfahren müssen. Immer wichtiger werden daher durchdachte Software-Funktionen, die Haptik und auch das Design, wobei letzteres zu einem der schwierigeren Punkte gehört. Samsung zum Beispiel versucht es seit der IFA 2014 mit einem einzigartigen Design-Merkmal und das ist ein an der Seite gebogenes Display. Jedoch könnte das erst ein Zwischenschritt gewesen sein.

Smartphones falten mit Samsung

Denn wie unsere Kollegen von SamMobile berichten, arbeitet der südkoreanische Konzern derzeit an einem neuen Smartphone, was als Samsung Project Valley bzw. intern auch als Project V bezeichnet wird. Den Informationen zufolge soll es sich dabei um ein Gerät handeln, dessen Display sich falten und somit verkleinern lässt, ohne dass das Panel dabei kaputt geht. Das Samsung diese Technologie an sich besitzt, dürfte spätestens seit der CES 2014 bekannt sein, wo man einen voll funktionsfähigen Prototypen zeigte (zum Beitrag).

Die Bedienung des noch in einem sehr frühen Stadium befindlichen Smartphones soll dabei über verschiedene Gesten funktionieren, die sich über eine oder beide Display-Hälften hinweg erstrecken. Mehr Gerüchte zu dem ungewöhnlichen Smartphone aus der Forschungsabteilung von Samsung gibt es bisher nicht, sodass man sich alles und nichts vorstellen kann. Denkbar wäre zum Beispiel eine Umsetzung des Foldiplay-Konzeptes (zum Beitrag), dessen Realisierung der Konzern bis 2016 für möglich hält.

Allerdings weist SamMobile darauf hin, dass das Projekt jederzeit von Samsung auch wieder eingestampft werden könnte, sollten die Resultate nicht zufriedenstellend sein. Angesichts des äußerst gewagten Ziels, ein Smartphone zum zusammenfalten zu konstruieren, könnte das durchaus passieren. Aber es wäre definitiv eine Möglichkeit, sich wieder als innovativen Hersteller zu positionieren und den technologischen Vorsprung zu demonstrieren.

[Quelle: SamMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,456 Sekunden