Projekt Ara: Entwickler-Team gibt tieferen Einblick

Geschrieben von

Projekt Ara by Google

In der letzten Zeit schient es bei Projekt Ara langsam aber sicher in die wirklich heiße Phase zu gehen, nachdem Google die erste Entwickler-Konferenz für das Smartphone mit dem modularen Aufbau angekündigt hat. Dass das System wirklich verdammt einfach ist, zeigte ein kleines Team der Entwicklungsabteilung erstmals auf der LAUNCH-Konferenz.

Die technologische Entwicklung nimmt immer größere Schritte was Prozessor, Speicher, Kamera oder Display betrifft. Was gestern noch ein total neues Smartphone und das Beste seiner Klasse war, kann schon morgen wieder nur eines von Vielen sein oder gar von einem Konkurrenten übertrumpft. Während die meisten Hersteller sich an einen Jahresrhythmus halten versucht es Sony hingegen mit einem Halbjahresrhythmus. Oder man nimmt einfach ein Smartphone aus dem Projekt Ara, wo man als Nutzer selbst die einzelnen Komponenten tauschen kann gegen neuere wenn man sie braucht.

 

Projekt Ara Prototyp in Aktion

Schon im kommenden Jahr sollen die ersten Geräte und Module im Handel zu haben sein, die preislich um die 50 US-Dollar in ihrer grundlegensten Grundausstattung kosten werden. Das sogenannte Endo, das Endoskelett für das Gerät, wird es in drei Größen geben: Mini, Medium und Big, damit möglichst jede Vorliebe in Sachen Displaygröße abgedeckt wird. Worauf das Entwicklerteam besonders Wert legt ist die vollständige Kompatibilität der Module untereinander, unabhängig vom gerade benutzten Endo und es soll in jedem Fall nicht dicker als 10 mm werden. Allein das ist schon eine kleine Ansage. Zumal ein Endo von Projekt Ara den Infos zufolge nicht mehr als 15 US-Dollar kosten soll.

Google selbst plant einen eigenen Store für die Projekt Ara Module aber Drittentwickler von Modulen können diese auch selbst vertreiben wo sie möchten. Im Prinzip erweitert Google damit sein Play-Store-Prinzip auf die Projekt Ara Module, sonst nichts. Zu den angestrebten Preisen der Projekt Ara Module selbst haben die Entwickler von Google nichts gesagt aber die Preisgestaltung ist den Modul-Entwicklern vollkommen freigestellt.

Ein Video der Konferenz mit der Vorstellung von Projekt Ara gibt es übrigens auch und dauert knapp 25 Minuten.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,509 Sekunden