Projekt Ara kommt Januar 2015 für 50 Dollar

Geschrieben von

Google Projekt Ara

Dieser Tage fand die erste von insgesamt drei geplanten Entwickler-Konferenzen zu Googles Projekt Ara statt, dem ersten wirklich modularen Smartphone das man zusammenbauen kann wie es einem beliebt. Auch wenn die Konferenz in erster Linie für interessierte Entwickler gedacht ist, gibt es für unsereins spannende Neuigkeiten. Zum Beispiel den Preis.

50 US-Dollar soll das Basis-Paket von Projekt Ara kosten, welches aus dem Endoskelett besteht und ersten Basis-Modulen. Zu den Basis-Modulen scheinen das Display, ein WLAN-Modul und der Prozessor zu gehören für besagte 50 US-Dollar. Von einem Akku ist witziger weise keine Rede oder er ist schon gar nicht mehr der Rede wert. Das „Grey Phone“ genannte Starter-Paket hat seinen Namen dem grauen Anstrich zu verdanken, dass sich Entwickler und andere Interessierte nach Belieben einfärben können.

Wichtig zu wissen an dieser Stelle ist eventuell, dass das Grey Phone bis zu sechs Jahre lang halten soll und somit deutlich länger als die üblichen Smartphones, die in der Regel nach etwa zwei Jahren gegen ein neueres Gerät ausgetauscht werden. Im Fall des Projekt Ara würde man lediglich das jeweilige Modul austauschen, sprich Kamera, Display und Prozessor. Nur wie der Drittanbieter-Markt sich entwickelt ist noch eine große Unbekannte, immerhin will ein Unternehmen auch Gewinn machen mit ihren Produkten.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,406 Sekunden