Projekt Ara: Live-Demo des Prototypen auf der Google I/O 2015

Geschrieben von

Google Projekt Ara

Noch dieses Jahr will Google mit einem der ambitioniertesten Projekte für Android Smartphones den Schritt zum öffentlichen Beta-Test wagen und das kann nur Projekt Ara sein. Bis zum Herbst ist nicht mehr allzu viel Zeit, weswegen Google langsam aber sicher ein funktionierendes Smartphone zeigen muss. Und das hat der Konzern.

Smartphones werden heutzutage alle nach demselben Schema entwickelt und das sieht fest verbaute Hardware-Komponenten vor. Maximal der Akku ist vom Benutzer selbst zu wechseln, aber selbst das ist immer seltener anzutreffen in der Oberklasse. Mit Projekt Ara will Google genau das auf den Kopf stellen, denn bei diesem Android Smartphone kann man selbst nahezu alle Komponenten austauschen. Google scheint jedenfalls auf dem besten Weg zu sein, das eigene Ziel zu erreichen.

Projekt Ara funktioniert

Auf dem Session-Plan der Google I/O 2015 stand auch das ATAP-Team, Googles von Motorola übernommene Spezialisten für allerlei verrückte Ideen. Deren aktuell bekanntestes Vorhaben ist Projekt Ara und eben dieses zeigte das Team während der Google I/O 2015 in Form eines funktionierenden Modells, bei welchem live auf der Bühne ein Modul ausgetauscht wurde.

ATAP-Mitarbeiter und Google Ingenieur Rafa Camargo bastelte auf der Bühne aus einzelnen Modulen des Projekt Ara ein nahezu komplettes Smartphone zusammen, schaltete es ein und setzte anscheinend im laufenden Betrieb ein Kamera-Modul ein, um ein Foto des Publikums aufzunehmen. Sicherlich, die einzelnen Module und das Gerät an sich wurden schon mehrfach gezeigt, aber dennoch war diese Vorführung etwas Besonderes. Google zeigte erstmals live auf der Bühne, wie der Spiral 2 Prototyp zusammen gesetzt wurde und das auch noch mit einem weiteren Modul im laufenden Betrieb.

Projekt Ara: Wer steuert eigentlich die Technik bei?

Besser kann man wohl kaum zeigen, dass Googles ATAP-Team schon sehr weit fortgeschritten sind mit Projekt Ara. Sieht wohl so aus, als ob Google den eigenen Zeitplan mit Herbst 2015 einhalten kann. Denn bisher sieht der Plan vor, dass wie erwähnt dieses Jahr im Herbst der erste öffentliche Feldtest in Puerto Rico beginnt (zum Beitrag) und da werden langsam sichtbare Ergebnisse fällig.

Übrigens: Angeblich soll es im Herbst sogar international losgehen.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,430 Sekunden