Pünktlich zur Auslieferung: Offizielle Pebble Watch App im Play Store zu haben

Geschrieben von

pebble_smartwatch

Wenn von Crowdfunding, also der Finanzierung eines Vorhabens durch die Community die Rede ist, dann wird meistens von Kickstarter gesprochen. Und eines der erfolgreichsten Projekte ist neben der Videospielkonsole OUYA eine intelligente Uhr namens Pebble Watch. Gestern begann dann endlich die Auslieferung der ersten Uhren an die ersten Spender des Kickstarter-Projektes.

Was die Videospielkonsole OUYA medienwirksam verwirklichte, schaffte die auf den Namen Pebble getaufte Uhr mit einem eInk Display bereits zuvor, übertraf allerdings das Ergebnis von OUYA um ein Vielfaches. Immerhin wollten die Macher lediglich 100.000 US Dollar über Kickstarter zusammen bekommen, was am Ende in sage und schreibe 10,2 Millionen US Dollar endete. Zum Vergleich: Für die OUYA-Konsole kamen am Ende knapp 8,6 Millionen US Dollar zusammen, bei angestrebten 950.000 US Dollar. Man kann also ruhigen Gewissens bei der Pebble Watch vom größeren Erfolg sprechen.

Vorgestern nun gingen die ersten 500 Uhren an die ersten 500 Kickstarter-Spender raus, nachdem die Uhr zuletzt auf der Consumer Electronics Show 2013 in Las Vegas Anfang des Monats ihren letzten öffentlichen Auftritt hatte. Quasi passend dazu haben die Jungs und Mädels hinter der Uhr die zugehörige App in den Google Play Store entlassen, mit dessen Hilfe sich die Pebble Watch anpassen lässt.

Neben dem Ziffernblatt kann über die App eingestellt werden, welche Benachrichtigungen vom Android-Smartphone oder Tablet auf die Uhr weitergeleitet werden sollen. Ebenfalls lässt sich die Verbindung zwischen Uhr und Smartphone testen, was gar nicht mal so verkehrt ist. Und Schlussendlich kann man sich über die App sogar benachrichtigen lassen, sobald ein neues Firmware-Update für die Uhr bereitsteht zum Download.

Pebble OLD VERSION
Preis: Kostenlos
[Quelle: Kickstarter | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. bluearchos schreibt:

    Ich bins gespannt.
    Leider mal wieder ein Projekt made in China.
    Hatte ja gedacht (und so wars ja mal geplant) das meine unterm Weihnachtsbaum liegt,
    aber der steht schon lange nichtmehr.
    Naja, die APP kann ich ja schonmal laden und warten.

    Bin aber mal gespannt wer wann was noch so für pebble bietet?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,425 Sekunden