Quadcore in der Mittelklasse: Huawei Honor 2 offiziell vorgestellt

Geschrieben von

Letzte Woche wurde bekannt, dass heute nicht nur Google und Microsoft ihre Neuheiten präsentieren wollten, wobei Google Hurrikan-bedingt absagen musste. Quasi am anderen Ende der Welt, in Beijing hatte der chinesische Mobilfunkkonzern Huawei zur Presseveranstaltung geladen. Was es da zu sehen geben könnte, war bereits im Vorfeld spekuliert worden, allerdings ist nur die Hälfte auch wirklich eingetroffen.

Da war beispielsweise die Rede von einem waren Monster von Smartphone, dass vor allem durch sein riesiges 6,1″ Display mit Full-HD-Auflösung auffallen würde. Oder dem 1,8 GHz starken Quadcore-Prozessor K3V2 aus eigener Produktion und der ebenfalls schier riesige Akku mit 4.000 mAh Kapazität. Dieses Modell gab es nicht zu sehen, doch die Gerüchteküche ist sich einig, dass das Mate getaufte Smartlet kommen wird. Und wenn es erst zur CES 2013 Anfang Januar in Las Vegas vorgestellt wird.

Nein, heute hat Huawei den Nachfolger des Mittelklasse-Modells Honor U8860 vorgestellt und betreibt damit eine Produktpolitik, die für ratlose Gesichter sorgt, zumindest hier in Europa. Das Ascend D1 Quad XL, Huaweis ambitionierter Versuch in die Oberklasse der Smartphone-Liga aufzusteigen, hat sich mal wieder verschoben und soll erst Mitte November im deutschen Handel erhältlich sein. Nur fragt man sich wie ein Quadcore-Smartphone für 400 Euro Käufer finden will, wenn ein nur minimal schwächer ausgestattetes Mittelklasse-Modell namens Honor 2 für umgerechnet derzeit etwa 235 Euro.

  • 4,5″ HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • HiSilicon K3V2 Quadcore mit 1,4 GHz
  • 1 GB RAM (nur sehr wenige Modelle mit 2 GB)
  • 8 GB interner Speicher
  • MicroSD, MicroUSB
  • 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, 1,3 Megapixel Frontkamera
  • 2.230 mAh Akku
  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Wie die Kollegen von AndroidAuthority in Erfahrung gebracht haben, wird es nur sehr wenige Modelle mit 2 GB RAM geben. Den Löwenanteil macht also die Version mit 1 GB aus, was anderes wäre für die Mittelklasse aber auch arg ungewöhnlich gewesen. Dennoch kannibalisiert das Honor 2 das hauseigene Ascend D1 Quad XL, zumindest hierzulande in Deutschland. Zumindest gehen wir davon aus, da das Honor 2 bereits ab Anfang November in China zu haben sein wird für 1.888 chinesische Yuan (umgerechnet derzeit etwa 235 Euro). Höchstwahrscheinlich wird die deutsche Ausgabe des Honor 2 für 249 oder gar 299 Euro verkauft werden und somit das Ascend D1 Quad XL preislich deutlich unterbieten. Bis jetzt ausgemachte Unterschiede: Akku (2.230 mAh statt 2.600 mAh), CPU-Takt 1,4 GHz statt 1,5 GHz) und Displaygröße (4,5″ statt 4,6″).

[Quelle: MyDrivers | via AndroidAuthority]
[Bildquelle: MyDrivers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Huawei: Kein Honor 2 für Deutschland | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


216 Abfragen in 0,449 Sekunden