Qualcomm AllPlay: Neuer Standard für Multiroom-Systeme

Geschrieben von

Qualcomm AllPlay

Das Streamen von Musik via Bluetooth ist eine bequeme Art Musik zu hören, was durch die neue Technologie von Qualcomm namens Qualcomm AllPlay noch bequemer wird. Und praktischer, denn der US-Konzern nimmt sich eines kleinen aber umso nervigeren Problems beim Streamen von Musik via Bluetooth an. Das hat mit mehreren Lautsprechern zu tun.

Nahezu jedes Android Smartphone und Android Tablet unterstützt das Streamen von Musik via Bluetooth oder WLAN, sei es über den zertifizierten Standard DLNA oder über eine Eigenlösung wie HTC Connect oder Samsung AllShare. Ein nicht gerade kleiner Nachteil des Bluetooth-Streamings ist das Ansteuern von nur einem Lautsprecher, weswegen sich Multiroom-Systeme wie Sonos oder Philips Fidelio eine feste Nutzergemeinschaft aufbauen konnten. Genau da will nun auch Qualcomm einsteigen.

Streamen per Qualcomm AllPlay

Letzten Endes ist die Technologie von Qualcomm nichts anderes als ein neuer Mutliroom-Standard zum Streamen von Audio, denn Qualcomm AllPlay streamt neben Bluetooth auch über WLAN an AllPlay-kompatible Lautsprecher. Heißt nichts anderes, dass man auch neue Hardware bräuchte. Jedoch könnte der Standard von Qualcomm einen nicht ganz unwichtigen Vorteil haben, neben der genau synchronisierten Audio-Wiedergabe über Qualcomm AllPlay: Die Audioquelle kann auch ein analoges Gerät wie ein CD-Player sein oder ein Plattenspieler.

Noch ist die Zukunft von Qualcomm AllPlay ungewiss, da lediglich der japanische Konzern Hitachi seine Unterstützung für den neuen Standard angekündigt hat und der Audio-Hersteller Monster. Jedoch hat Qualcomm auch einen anderen Vorteil zur Hand mit seiner Technologie: Hersteller können ihren Kunden neue Möglichkeiten zum Einstellen von Klangbildern geben. Anscheinend lassen sich wohl auch die einzelnen Kanäle getrennt einstellen.

Ungünstig und teuer wird es nur für diejenigen, die sich bereits auf eine der existierenden Multiroom-Lösungen eingelassen haben und mit dem Gedanken spielen, jetzt zu wechseln. Noch ist das Angebot an passender Hardware mehr als übersichtlich, sodass man noch ein wenig warten kann mit der Neuanschaffung.

[Quelle: Qualcomm]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,419 Sekunden