Qualcomm als Display-Hersteller

Geschrieben von

Den meisten fachkundigen Smartphone Nutzern sind die Display-Technologien LCD, SuperLCD, Pixel-Qi, AMOLED oder S-AMOLED und deren weiter verbesserte Abkömmlinge wärmstens bekannt. Hauptsächlich werden Displays von Samsung, Sony und Acer hergestellt, doch mit Qualcomm betritt ein überwiegend für seine SoC’s und Funkchips bekannte Hersteller die Bühne für Displays.

Denn zusammen mit dem koreanischen Buchhändler Kyobo bringt Qualcomm einen eBook-Reader mit Display aus eigener Produktion auf den Markt. Das Besondere an den Mirasol-Displays ist die Farbwiedergabe und kurze Reaktionszeit, sowie die technische Basis eines eInk-Displays. Durch diese Faktoren werden die Displays für Smartphones und Tablets interessant, es sind jedoch bisher keine Infos über Akkuauslastung, Auflösung oder Farbtiefe bekannt.

Der Kyobo-Reader kommt mit einem 5,7″ großem Mirasol-Display daher, das bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel auf eine Pixeldichte von 223 PPI kommt. Im Inneren werkelt ein Snapdragon-SoC der zweiten Generation, weitere technische Daten wie Akku, Speicherausstattung und ähnliches ist nicht bekannt, nur das Kyobo als Betriebssystem Android 2.3 verwendet und dieses mit einer eigenen Oberfläche versieht, vermutlich ähnlich wie Amazon beim Kindle Fire.

Laut Clarence Chui, Senior Vice President and General Manager von Qualcomm MEMS Technologies, erreiche der Kyobo Reader eine Laufzeit bei „normaler Nutzung“ von mehreren Wochen ohne neu aufladen zu müssen. Für umgerechnet gut 230 Euro wird der Kyobo Reader in Kürze käuflich zu erwerben sein, allerdings vorerst nur in Südkorea. Später soll in Verbindung mit dem Kyobo Book Shop das Gerät auch in anderen Märkten erhältlich sein.

[Quelle: Areamobile.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,474 Sekunden