Qualcomm erweitert Snapdragon 200 Familie

Geschrieben von

Qualcomm Snapdragon 200

Anfang des Jahres haben etliche Hersteller von Prozessoren für mobile Geräte ihre Modelle für dieses Jahr vorgestellt, worunter natürlich auch Qualcomm gewesen ist. Auf der Consumer Electroncis Show kündigte der kalifornische Chip-Gigant seine neuen Prozessoren der Snapdragon-Familie an, welche nun um weitere Prozessor-Varianten des Snapdragon 200 erweitert werden soll.

Meistens wird über Qualcomm und seinen Prozessoren der Snapdragon-Reihe dann berichtet, wenn ein Oberklasse-Smartphone mal wieder alle Benchmark-Ergebnisse der Konkurrenz zu Staub zerfallen lässt, auch wenn es sich dabei um keine finalen Produkte sondern hoch angepasste Entwickler-Boards handelt. Dennoch sind solche Leistungskämpfe immer wieder ein hoher Prestige-Gewinn, über welchen Qualcomm erfreulicherweise aber nicht den genau entgegengesetzten Markt vergisst: Der für Einsteiger-Smartphones und Smartphones für Wachstumsmärkte.

Insbesondere in günstigen Smartphones und solchen für Entwicklungsländer bedarf es ebenfalls guter Prozessoren, damit die Kunden sich zu neuen Geräten hingezogen fühlen können. Ein wichtiges Kriterium ist jedoch der Preis für solche günstigen Smartphones, für welche Qualcomm daher neue Varianten des Snapdragon 200 heute vorgestellt hat. Gerade durch das enorm hohe Wachtsumspotential in diesen Märkten bieten sich für Qualcomm und OEM-Hersteller hier Vorteile.

 

Günstige Prozessoren für günstige Geräte

Die neuen Modelle des Snapdragon 200 sind dabei wie erwartet keine Leistungsmonster, die mal eben in der Liga eines Snapdragon 600 oder 800 spielen werden. Dennoch setzt Qualcomm auf Modelle mit zwei bzw. vier Kernen, welche auf der ARM Cortex A7 Architektur basieren und somit Energie-effizient mit bis zu 1,2 GHz je Kern zu Werke gehen. Auf der grafischen Seite kommt eine Adreno 302 zum Einsatz, womit Displays mit bis zu 1.280 x 720 Pixel angesteuert werden können. Kameras werden mit einer Auflösung von bis zu 8 Megapixel auf der Rückseite und und 5 Megapixel auf der Vorderseite unterstützt. In Sachen Mobilfunk wird HSPA+ mit bis zu 21 Mbit/Sekunde unterstützt sowie TD-SCDMA, DualSIM und sogar TriSIM.

Erste Geräte werden noch für dieses Jahr erwartet, Qualcomm nannte jedoch keinen Zeitraum zur Verfügung der neuen Snapdragon 200 Modelle. Vermutlich wird es nicht allzu lange dauern, bis die ersten Smartphones für Entwicklungsländer und für den chinesischen Markt mit einem der neuen Snapdragon 200 Prozessoren angekündigt werden. Wobei die Sache mit den drei SIM-Karten in einem Gerät richtig interessant werden könnte.

[Quelle: Qualcomm | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,397 Sekunden