Qualcomm gelingt Durchbruch beim kabellosen Laden

Geschrieben von

qi_standard_flashnewsDas kabellose Laden – auch Qi oder Wireless Charging genannt – gibt es mittlerweile schon seit dem Jahre 2009, in welchem der Palm Pre bereits schon über diese Ladefunktion verfügte. Viele Besitzer eines Android Smartphones wissen wahrscheinlich nicht einmal über die komfortable Funktion ihres Devices. Doch nach wie vor gibt es ein großes Hindernis welches das induktive Laden von Apple iPhones oder HTC One Smartphones unmöglich macht: Ein Metallgehäuse. Qualcomm ist nun der Durchbruch mit ihrer eigenen Technologie „WiPower“ gelungen, die beispielsweise dem iPhone 7 schon kabelloses Laden ermöglichen könnte.

Qualcomm WiPower

Immer mehr Hersteller verbauen in ihren Smartphones die sogenannte Qi-Technologie, die kabelloses Aufladen des Smartphones ermöglicht. Auch erste Hersteller wie Ikea haben diesen praktischen Trend entdeckt und bauen so Möbel die gleichzeitig als Ladestation für Smartphone und Tablet dienen. Doch da diese Technologie auf Basis von induktiven Spulen, die durch Veränderung der Magnetfelder den Ladestrom erzeugen, basiert – gibt es einen physikalischen Feind dieser Technologie: Metall. Metall selbst ist magnetisch und schirmt somit den induktiven Ladestrom ab. Schlimmer noch, es erzeugt so gar Wärme. Ein Grund warum das Apple iPhone (obwohl Apple schon für die Apple Watch den Qi-Standard für sich entdeckt hat) oder die HTC One Smartphones mit ihrem Aluminium Unibodygehäuse keine Qi-Technologie unterstützen.

Selbst Samsung hat aufgrund des Metallrahmens (Glasrückseite) bei dem Samsung Galaxy S6 und S6 edge seine Probleme mit der Qi-Technologie, weswegen das südkoreanische Unternehmen auf den WiPower-Standard von Qualcomm zurück greift. Und genau dieser wurde nun wie der US-amerikanische Chip-Hersteller berichtet, dahingehend verbessert, dass ab sofort die von der Ladestation gesendeten Magnetwellen nur von dem entsprechenden Empfänger in Strom gewandelt werden können und durch andere Materialien wie ein Aluminiumgehäuse, einfach wie das sprichwörtliche heiße Messer durch die Butter gehen.

Neben dem positiven Effekt der Überbrückung einer Metallbarriere, kann die neue WiPower Technologie von Qualcomm auch größere Abstände zwischen Ladestation und dem zu ladenden Smartphone realisieren. Auch ist das kabellose Laden von mehreren Devices gleichzeitig möglich. Da Qualcomm mit seiner WiPower Technologie auch alle Kriterien der Alliance for Wireless Power (A4WP) berücksichtigt, dürfte nun der direkte Konkurrenzkampf zur Qi-Technologie entfacht sein, was unterm Strich einer zügigen Weiterentwicklung des kabellosen Ladens entgegen kommt.

[Quelle: Qualcomm]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


199 Abfragen in 0,424 Sekunden