Qualcomm: Neue Einsteiger-Prozessoren und Snapdragon 800 mit "Voice Activation"

Geschrieben von

Einer der Big Player der Mobilprozessor-Sparte ist der kalifornische Chiphersteller Qualcomm, dessen Chips der Marke Snapdragon in einer Vielzahl an Smartphones zum Einsatz kommen. Zur Consumer Electronics Show stellte Qualcomm wie die Konkurrenten Samsung, NVIDIA und Intel seine neue Generation vor. Nun ja, nicht ganz: Die Einsteiger-Chipsätze fehlten damals noch.

Das hat der Konzern gestern nun nachgeholt, indem die Chips Snapdragon 200 und Snapdragon 400 offiziell vorgestellt wurden. Die 200er Familie ist für Einsteiger-Geräte vorgesehen und die 400er Chips für die Mittelklasse, die 600er und 800er Familie bleibt der Ober- und Highend-Klasse vorbehalten. Und was sich mit dem MediaTek MT6589 bereits abzeichnete, führt Qualcomm fort: Quadcores für Einsteiger-Smartphones. Der Snapdragon 200 setzt dabei auf vier Kerne mit jeweils bis zu 1,4 GHz Taktrate und ARMs Cortex A5, gepaart mit einer Adreno 203 GPU. Der Einsteiger-Quadcore unterstützt HD-Videoplayback, Kameras mit einer Auflösung bis 8 Megapixel und zwei SIM-Karten mit Dual-Standby (gleichzeitige aktive Nutzung beider SIM-Karten).

Der Snapdragon 400 hingegen steht als Dual- und Quadcore zur Verfügung, wobei der Dualcore auf zwei Krait-Kerne mit je bis zu 1,7 GHz setzt und der Quadcore auf vier Cortex A7 Kerne mit jeweils bis zu 1,4 GHz. In beiden Ausführungen stehen jeweils eine Adreno 305 zur Verfügung sowie die Unterstützung für Kameras mit bis zu 13,5 Megapixel, Aufnahme und Wiedergabe von FullHD-Videos, Miracast, DC-HSPA+ mit bis zu 42 MBit/Sekunde, DualSIM inklusive Dual-Standby und LPDDR2 bzw. LPDDR3 Arbeitsspeicher. Beide Chips sollen etwa zur Jahresmitte erhältlich sein, weswegen vermutlich mit ersten Geräten zum dritten Quartal gerechnet werden kann.

 

Sprachsteuerung zu jeder Zeit

Abgesehen davon hatte Qualcomm gleich noch weitere Neuheiten vorzustellen, die schon richtig cool sind. Der Snapdragon 800 selbst beherbergt vier Krait 400 Kerne, deren Leistung bis zu 70% über der Leistung eines Snapdragon S4 Pro liegen, man kann also schon von mächtig viel Leistung sprechen. Da stellt sich natürlich gleich mal die Frage wozu man überhaupt so viel Leistung in einem Smartphone braucht, denn die braucht schließlich auch eine entsprechende Energiequelle. Qualcomm hat deswegen im Snapdragon 800 Quick Charge 2.0 integriert, womit entsprechend zertifizierte Netzteile die Akkus bis zu 75% schneller aufladen können als bei Geräten ohne Quick Charge 2.0.

Das ist aber noch nicht das wirklich neue Feature, welches der Snapdragon 800 zu bieten hat. Das wirklich Neue ist die dauerhaft aktive Spracherkennung “Voice Activation”, die Qualcomm seinem Top-Chipsatz spendiert hat. Selbst im Flugmodus oder im Standby funktioniert die Sache, was gegenüber bisherigen Lösungen wie Apples Siri oder Google Now ein gewaltiger Vorteil ist. Qualcomm sieht übrigens die Möglichkeit vor, dass Hersteller ihre eigenen Sprachbefehle bei den jeweiligen Geräten einpflegen können. Der Snapdragon 800 selbst soll wie die beiden Chipsätze Snapdragon 200 und 400 etwa zur Jahreshälfte ausgeliefert werden. Erste

[Quellen: Qualcomm (1) & (2) | via SlashGear & Droid-Life]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


137 Abfragen in 1,206 Sekunden