Qualcomm: Snapdragon S4 wird nun auch von Samsung und UMC gefertigt

Geschrieben von

Über solch eine hohe Nachfrage freut sich eigentlich fast jedes gewinnorientierte Unternehmen, bei Qualcomm erzeugte das jedoch eher etwas Kopfschmerzen. Die Rede ist natürlich vom Snapdragon S4, der bisher hauptsächlich wegen seiner Leistungsfähigkeit und der viel zu hohen Nachfrage durch diverse Hersteller von sich reden machte. Die Nachfrage ist so hoch, dass Qualcomm einen Ausweg finden muss.

Und das hat die Chipschmiede auch getan, denn künftig werden neben TSMC, dem größten Auftragsfertiger der Welt, zusätzlich die Konzerne Samsung sowie UMC zur Produktion des Snapdragon S4 einspringen. Grund dafür sind unter anderem die nach wie vor anhaltenden Probleme in der Fertigung von 28nm-Produkten, was neben den besagten Snapdragon S4 Chips zudem Chips von NVIDIA, AMD und anderen Auftraggebern betrifft. Während Samsung keine Angaben zum Auftragsvolumen gemacht hat, kann UMC mit einigen Zahlen dienen. So sollen pro Monat 3.000 bis 5.000 Wafer die Produktionshallen verlassen, was ca. 20 bis 30% des Auftragsvolumens bei TSMC entspräche.

Die Wahl auf Samsung ist insofern verwunderlich, da Qualcomm und der südkoreanische Konzern selbst im Wettbewerb um Kunden stehen. Samsung fertigt mit der Exynos-Reihe beispielsweise eigene SoC’s, die in den eigenen Produkten Galaxy S I bis III, Galaxy Note, sowie den Tablets Galaxy Tab 7.0 Plus, 7.0 Plus N und 7.7 zum Einsatz kommen. Bisher nutzen lediglich das Meizu MX und das Lenovo LePhone K860 den Exynos 4412 Quadcore SoC, als Kunden. Der Lieferengpass bei TSMC führte unter anderem zu Verlusten von Aufträgen und der Verzögerung bei der Einführung diverser Smartphones und Tablets. Beim One S musste HTC zwischenzeitlich sogar auf den Vorgänger, den Snapdragon S3 ausweichen, um die hohe Nachfrage bedienen zu können.

[Quelle: Taiwan Economic News | via Computerbase]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,456 Sekunden