Qualcomm werkelt an 64 Bit fähigen Octacore

Geschrieben von

Qualcomm MSM8994

Frei nach dem Spruch „Was kümmert mich mein Gerede von Gestern“, arbeitet Qualcomm nach dem gestern angekündigten Snapdragon 410 an einem weiteren 64 Bit fähigen SoC, bei dem es sich um einen Octacore handelt. Noch ist zwar nichts bestätigt aber aus China ist der erste Leak aufgetaucht, der genau das bestätigt. Der MSM8994 macht jedenfalls scheinbar richtig Dampf.

Gestern machte ein eher ungewöhnlicher mobiler Prozessor bzw. SoC die Runde: Der Qualcomm Snapdragon 410, ein SoC für sehr günstige Smartphones unter 150 US Dollar. Das Besondere am Snapdragon 410 ist dessen Hardware-seitige Unterstützung der 64-Bit-Architektur und genau das ist der Punkt, der gestern ein wenig stutzig machte. Denn anstatt den Highend-Marlt als Erstes zu beliefern, geht Qualcomm gleich in die Masse. Allerdings war klar, dass ein Spitzenmodell nicht allzu lange auf sich warten lassen würde.

 

Spitzenmodell Qualcomm MSM8994

Dabei war es gerade Qualcomm, die sich nach der Vorstellung des iPhone 5S und dessen Apple A7 selbigen als Marketing-Gag bezeichneten oder den MT6592 mit seinen acht Prozessorkernen für sinnlos betrachteten. Kann man jetzt sehen wie man will aber letzten Endes ist Qualcomm dann doch zum handeln gezwungen, zum Beispiel in Form des MSM8994. Das es sich beim MSM8994 bzw. APQ8094 zudem um einen Highend-SoC handelt, verrät der kurze Blick auf die bisher bekannten Spezifikationen.

  • Qualcomm Snapdragon MSM8994/APQ8094
  • Acht Krait64 Kerne mit bis zu 2,5 GHz (2 Module mit 4 MB L2 Cache)
  • 4 GB LPDDR3 RAM mit 1.600 MHz
  • Adreno 430 GPU mit bis zu 500MHz
  • Pixel-Füllrate 6 Gigapixel/Sekunde
  • OpenGL ES 3.0, DirectX 11.1, OpenCL 1.2
  • Eingebaute Kommunikationsmodule (nur MSM8994)
  • 20nm HKMG Fertigungsprozess

Die maximale Taktrate der Prozessorkerne selbst ist nichts Neues mehr, die erreicht der Snapdragon 805 schließlich auch. Dafür dürfte die Adreno 430 GPU des neuen Octacore SoC einiges mehr an Leistung bieten, als die Adreno 420 des besagten Snapdragon 805. Was ebenfalls direkt ins Auge fällt, ist der RAM mit seinen angegebenen 4 GB, was neben der Bezeichnung Krait64 für die Kerne auf die Unterstützung der 64 Bit Architektur hinweißt. Außerdem scheint der Qualcomm SoC die nächste Stufe in Sachen Strukturbreite mit 20nm einzuläuten.

Da dürften die ersten Benchmark-Ergebnisse regelrecht mit Spannung erwartet werden.

[Quelle: PDANews | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,436 Sekunden