Quo Vadis Sky Go Android – Eine App die nicht kommen will

Geschrieben von

Sky Go Android

Seit Monaten warten nun schon Kunden von Sky auf die App Sky Go Android, aber es ist einfach keine Änderung in Sicht. Insbesondere die Werbung mit „Jetzt für alle Sky-Kunden“ kommt da einem wie blanker Hohn vor, da lediglich iOS-Geräte unterstützt werden. Aber kommt denn überhaupt etwas in Richtung Android oder ist diese jahrelange Hinhaltetaktik sogar aus Cupertino gesteuert?

Prinzipiell ist Pay-TV keine verwerfliche Sache. Denn wer die neusten Filme und Blockbuster möglichst frühzeitig sehen will kann durchaus etwas dafür bezahlen, bevor es im Free TV oder den privaten TV-Sendern ausgestrahlt wird. Immerhin sind die Lizenzen für diese Inhalte nicht unbedingt als Schnäppchen zu betrachten und dennoch hat Sky als Nachfolger von Premiere es zunehmend schwerer. Mit dem Angebot von Sky Go lockt das Unternehmen Kunden mit dem Überall-Fernsehen über Smartphone und Tablet, aber da gibt es ein kleines Problem: Es stehen nur Apps für iOS zur Verfügung. Von einem Sky Go Android ist weit und breit nichts zu sehen.

Vaporware Sky Go Android

Das soll sich aber laut Sky „demnächst“ irgendwann ändern und auch Kunden mit Android-Geräten in den Genuss einer App kommen. Sky Go Android befindet sich in Arbeit und könnte nach gefühlt einem Jahrzehnt endlich Realität werden. Nur: Wo bleibt denn die App? Nach wie vor ist kein Sky Go Android in Sicht, obwohl das Unternehmen bzw. „mit den Plänen vertraute Personen“ von einem möglichen Release für die Android-Plattform gesprochen wurde.

Gerüchten zufolge sollte das mal im Sommer diesen Jahres stattfinden und Sky Go Android im Google Play Store bereitstehen. Aber bis heute ist davon nichts zu sehen und Sky-Kunden mit Android kommen sich mittlerweile zu Recht „verarscht“ vor. Da kommt unweigerlich der Vergleich mit Vaporware auf, also Software die zwar angekündigt wurde auf irgendeine Art und Weise, aber irgendwie nie erscheinen will. Und dabei ist Sky Go kostenlos für Kunden des Pay-TV-Anbieters.

Die Briten, ein Relaunch und trügerische Werbung

Erschwerend kommt noch hinzu, dass der britische Ableger von Sky bereits eine richtige Sky-App für Android bereitstellt. Nur der deutsche Unternehmenszweig ist nach wie vor Apple-affin und schließt andere Plattformen abgesehen von Windows noch immer aus. Das da manchem der Kragen platzt verwundert da keineswegs. Und wenn dann noch Aussagen kommen wie „Android hat in den letzten Jahren zunehmend mehr an Bedeutung gewonnen und wir können es nicht länger ignorieren“, dann fragt man sich: „Ist das euer Ernst? Merkt ihr das erst jetzt oder was?“

Dabei standen die Hoffnungen vor etwas mehr als einem Monat ziemlich hoch, dass Sky Go Android endlich das Licht der Öffentlichkeit erblickt. Der Dienst Sky Go hat ein kompletten Relaunch mit neuem Design erhalten und das wäre eigentlich die perfekte Gelegenheit für ein Sky Go für Android gewesen. Dennoch hat das Unternehmen diese einmalige Gelegenheit verstreichen lassen, Millionen Kunden glücklicher zu machen oder gar neu hinzugewinnen zu können. Zumal Alternativen nur bedingt vorhanden sind.

[anDROID für Anfänger erklärt] Teil 12: Live TV und Filme mit dem Android Device schauen

Insofern ist die noch laufende Werbekampagne im deutschen Fernsehen mit „Sky Go gratis für alle Sky-Kunden“ purer Hohn, sofern man kein iDevice besitzt. Und sich extra ein iPad der möglichst neusten Generation kaufen, damit überhaupt Sky auch unterwegs anschauen kann? Also bitte! Gut, es wird einige Personen geben die das so gemacht haben, aber der Großteil der Android-Nutzer wird bei diesem Gebaren eher Sky den Rücken zukehren als Android. Zumal der Kunden-Service auch nicht der Beste sein soll.

Der einzige Weg um auch unter Android an Sky Go heranzukommen liegt im Streaming vom Desktop-Rechner aus, zum Beispiel über eine Remote-Verbindung oder dergleichen. Aber das kann ja wohl kaum eine Lösung sein, zumal es ordentlich am Datenvolumen knabbert. Und der Rechner muss dazu auch noch laufen, was einfach nur unnötig Stromverbrauch bedeutet. Zwar bietet Vodafone per Zusatz-Option Sky an, aber das ist kein echtes Sky Go Android sondern lediglich die Bundesliga als Live-Stream. Also auch keine Lösung des Problems und man wäre wieder am Anfang: Kein Sky Go für Android. Und wie es aussieht wird das noch etliche Monate lang so bleiben.

Ganz besonders spekulativen Gerüchten zufolge hängt eine Veröffentlichung von Sky Go Android übrigens nur an einer Sache fest: Einem Exklusiv-Deal mit Apple. Aber das ist wie gesagt tiefste Spekulation und vermutlich nicht im geringsten haltbar. Oder vielleicht doch?

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. Hecktec schreibt:

    Da muss Apple seine Finger mit im Spiel haben! Anders ist das einfach nicht mehr zu erklären! Sky kann doch nicht entgehen, das mittlerweile Millionen von Kunden auf die Android-App warten … aber trotzdem wird diese einfach nicht veröffentlicht! Und an der Technik kan nes auch nicht liegen, in GB funzt das schon lange! ^^ Wie viele Millionen muss ein Unternehmen zahlen, damit andere Anbieter ausgebremst werden? Warum riskiert Sky Kunden zu verlieren oder eben nicht neu zu gewinnen? Das müsse nja Summen sein! ^^

  2. beach.dl schreibt:

    Angeblich liegts an der Lizenzgebühr für silverlight, was für das DRM zuständig ist, Google aber nicht zahlen will. Da das aber von Microsoft kommt und die mehr mit Apple als Google können, bleibts so lange wohl noch ohne Skygo für Android in Deutschland. Schade

  3. tester schreibt:

    @beach.dl

    das ist absoluter unsinn. Denn skygo geht ja auch in GB. Nur Deutschland nicht.
    Demnach kann es mit lizenzgebühren absolut nix zu tun haben

  4. thomas schreibt:

    Hallo, habe meiner Tochter aufgrund der noch laufenden Werbekampagne im deutschen Fernsehen mit “Sky Go gratis für alle Sky-Kunden” zu ihrem Geburtstag ein Android-Tablet gekauft sowie ein Sky-Abo geschenkt. Jetzt habe ich von ihr erfahren das das mit Android gar nicht funktioniert. Habe dann im Internet recherchiert und bin auf Eure Seite bekommen. War natürlich der verkehrte Weg, hätte erst nachschauen sollen und dann kaufen. Bin aber leider kein Technik/PC-Experte und habe jetzt natürlich Geld in den Sand gesetzt. Kann man jetzt Sky, auf Grund der falschen Werbung, nicht irgendwie in die Pflicht nehmen?? Vielen Dank für deine Antwort.

    • Ich persönlich würde dir da eher den Gang zur Verbraucherschutzzentrale empfehlen oder eine kostenfreie Rechtsberatung bei einem Anwalt. Die kennen sich da eher aus. Letzten Endes kommt es wieder auf das sprichtwörtliche Kleingedruckte an fürchte ich. :-/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,406 Sekunden