[Root] GestureControl: Gestensteuerung für Tablets wie sie sein sollte

Geschrieben von

Apple hat mit dem iPad eine Produktkategorie nicht erfunden aber immerhin gesellschaftstauglich gemacht, wie schon mit einigen anderen Produkten vorher. Denn wie sagte mal sinngemäß ein Verkäufer einer großen roten Elektronikhandelskette: „Wenn man es nicht kennt braucht man es nicht aber hat man es einmal in der Hand gehabt, will man es nicht mehr missen.“ Im Laufe der Entwicklung zogen dann nützliche Gesten zur Bedienung ein, doch im Gegensatz zu iOS sind solche Gesten unter Android konfigurierbar.

Gerade bei 10″ und größeren Displays erleichtern Gesten zur Steuerung die Handhabung eines Tablets enorm, sind doch gewisse Gesten eine natürliche Bewegung des Menschen. Mit GestureControl wird das ermöglicht, in jeder App zu jeder Zeit. Die App ist auch imstande, die Actionbar von Android 3 und höher zu verstecken, sodass dem bisher nativ nicht möglichen Fullscreen Mediengenuss nichts im Wege stehen dürfte. Es sei denn, die Inhalte fehlen.  😉

Die kostenlose Version beschränkt sich auf 8 vorgegebene Gesten, je 4 verschiedene Gesten für Single- und Multitouch (LaunchPad öffnen, zum Homescreen, Zurück und Actionbar zeigen/verstecken), und muss nach jedem ausschalten des Displays neu gestartet werden. Wer auf die kostenpflichtige Version für derzeit 3,85€ wechselt, der kann auch eigene Gesten definieren und muss die App nicht jedesmal neu starten, wenn das Display ausgegangen ist. Als weitere Besonderheit können die benutzerdefinierten Gesten auch bei ausgeschaltetem Display genutzt werden.

Ein kleiner Hinweis noch: Beide Apps benötigen zum funktionieren zwingend Root! Für Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist der Support noch experimentell, funktioniert nach eigenen Tests aber schon ganz gut.

GMD GestureControl Lite ★ root
Entwickler: Good Mood Droid
Preis: Kostenlos
GMD GestureControl ★ root
Entwickler: Good Mood Droid
Preis: 5,95 €
The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,855 Sekunden