Runder Geburtstag: 20 Jahre Mobilfunk in Deutschland

Geschrieben von

Eieieiei, da hätten wir fast einen runden Geburtstag am heutigen Tage vergessen. Kann natürlich nicht angehen, denn ohne ihn würde unser heutiges Leben komplett anders aussehen. Die Rede ist vom Mobilfunk, der auf den Tag vor genau 20 Jahren seinen kommerziellen Betrieb aufnahm. Ohne Mobilfunk höchstwahrscheinlich auch keine Smartphones, ergo höchstwahrscheinlich auch kein Android. Grund genug, heute mal zu feiern.

Der 30. Juni 1992 ist der Tag, an dem Vodafone, damals noch unter dem Namen D2 Mannesmann, sein D2-Netz in Deutschland startete. Tags darauf am 1. Juli folgte auch schon die Deutsche Telekom mit dem D1-Netz. Eines der ersten „Mobiltelefone“ damals ist das Motorola International 3200 gewesen, welches als eines der ersten GSM-Telefone überhaupt die zum telefonieren notwendige Technik ohne äußeren Kasten in sich vereinte. Damaliger Preis: Stolze 3.000 D-Mark, nach heutigen Maßstäben geschätzte 1.533 Euro. Die ersten Vorwahlen in Deutschland sind übrigens die 0171 und 0172 gewesen und der erste (glückliche?) Kunde bei Vodafone war Günter Brand.

Die Telekom hatte damals schon ehrgeizige Ziele vor Augen gehabt. So wollte man innerhalb der ersten 6 Monate bereits über 80% der deutschen Bevölkerung mit Funkzellen versorgen und Ende 1993 flächendeckend verfügbar sein. Der monatliche Grundpreis für ein Mobiltelefon wie dem Motorola International 3200 lag damals bei 79 DM, was heute in etwa 40 Euro entsprechen würde. Damit das neue Geschäft überhaupt erst mal in s Rollen kommen konnte, verzichtete die Deutsche Telekom bis Jahresende, also knapp 6 Monate lang, auf diese Grundgebühr. Das war auch bitternötig, denn über 70.000 Teilnehmer waren noch mit Autotelefonen im analogen C-Netz unterwegs.

Der Fortschritt der Technik ist wie so oft nicht aufzuhalten und seitdem hat sich mobilfunkmäßig doch einiges getan. Schätzungen zufolge gibt es allein in Deutschland mittlerweile über 114 Millionen Mobilfunkanschlüsse, was rechnerisch gesehen etwa 1,4 Mobiltelefone pro Bundesbürger in Deutschland wären. Und noch ein paar Kennziffern:

2011 wurden weltweit über 8 Billionen SMS verschickt

In Deutschland sind es 55 Milliarden SMS in 2011 gewesen

Laut Bitkom gingen mehr als 11,8 Millionen Smartphones über die digitale und reale Ladentheke

72% der Über-65-Jährigen in Deutschland besitzen ein Handy

Über 60 Millionen Bundesbürger verfügen über einen Mobilfunkanschluss

Bildquelle: Engadget Deutschland

Bildquelle: Engadget Deutschland

Bildquelle: Engadget Deutschland

[Quelle: Engadget Deutschland]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,432 Sekunden