Runtastic + Google Earth = Laufvideo aus Vogelsicht

Geschrieben von

In unserer Gesellschaft nehmen sitzende Berufe immer mehr zu, vor allem in der Dienstleistungsbranche. Viele Arbeiten werden mit dem Computer erledigt, weshalb sich die Menschen beruflich immer weniger bewegen. Als Ausgleich dazu gewinnt das laufen immer weiter an Popularität, nicht zuletzt auch wegen der Smartphones, die mit Apps zu kleinen Messgeräten für das Laufen zweckentfremdet werden können.

Ob nun durch die Stadt, durch den Wald oder durch die Felder an den Rändern der Städte und Dörfer, überall sieht man sie. Die Rede ist von Läufern, die als Ausgleich zu ihrem Beruf sich bewegen und fit bleiben wollen. denn den ganzen Tag im Büro vor dem PC sitzen kann auf Dauer enorm anstrengend werden, vom zunehmenden „Sitzfleisch“ mal ganz abgesehen. Diesen Bewegungsdrang machen sich verschiedene Anbieter von Sport-Apps zu Nutze, denn mit dem Smartphone und GPS lassen sich die gelaufenen Strecken aufzeichnen. Maximalgeschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, verbrauchte Kalorien oder die zurückgelegte Strecke sind nur ein paar Dinge, die sich mit derlei Apps auswerten lassen.

Bildquelle: Google Play Store

Eigentlich kann jede Sportstracker-App so ziemlich das Gleiche wie die Konkurrenz: Daten sammeln, Daten auswerten, Daten hübsch präsentieren. Unterschiede kommen erst beim Design, den unterstützten Sportarten (Laufen, Radfahren, Joggen, etc.) sowie der Unterstützung von beispielsweise Pulsmessgeräten zu Tage. Das letzte Update von Runtastic Pro hingegen bringt ein Feature mit sich, dass es so bisher noch nicht gab: Ein Video der aufgezeichneten Laufstrecke in Googel Earth. Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie ihr für einen Vogel bei eurem täglichen Lauftraining ausseht? Mit Runtastic Pro kein Thema mehr. Quasi als Sahnebombon sind in dem erstellten Video Laufzeit, Laufgeschwindigkeit und Beschleunigung zu sehen. Wie das Ganze aussieht, haben die Macher von Runatstic Pro in einem Video festgehalten.

Abgesehen davon hebt sich Runtastic Pro noch durch andere Funktionen aus dem Einheitsbrei heraus. Zum Beispiel die Integration der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Google+ zum teilen von Lauferfolgen, Live-Tracking für Freunde zum mitverfolgen der Laufstrecke, anfeuern lassen von Freunden via Kopfhörer (falls angeschlossen), Puls messen oder das Herzfrequenzzonentraining nebst -auswertung. Selbst die statistischen Auswertungen sind recht umfangreich, weshalb man Runtastic Pro fast schon professionellen Läufern ans Herz legen kann. Nicht zuletzt mit durch die Aut-Pause-Funktion, welche die Aufzeichnung bei kleineren Pausen wie das warten an der Ampel oder ein kurzes Stretching kurz anhält und dann automatisch fortsetzt.

Bildquelle: Google Play Store

Runtastic PRO Laufen & Fitness
Entwickler: Runtastic
Preis: 4,99 €+

[Quelle: Runtastic Blog | via The Verge]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


224 Abfragen in 0,432 Sekunden